MyMz
Anzeige

Im Internet die große Liebe gefunden

Die Freiwillige Feuerwehr Bruck stand Spalier als Jasmin und Andreas sich auf dem Standesamt das Ja-Wort gaben.

Die Jugendwartin der FFW Bruck hat geheiratet und die Feuerwehrkameraden feierten mit.
Die Jugendwartin der FFW Bruck hat geheiratet und die Feuerwehrkameraden feierten mit.Foto: tfe

Bruck.Die moderne Technik kann sehr vieles, sogar Ehen stiften. Auch Jasmin Hecht, geborene Lorenz aus Bruck, und ihr Ehemann Andreas Hecht aus Rossbach, haben sich über das Internet kennengelernt. Man war sich sympathisch und bald wurde daraus die große Liebe. Jasmin Hecht ist seit vielen Jahren Jugendwartin der FFW Bruck und bei der 24-Stundenübung im vergangen Sommer machte ihr Andreas einen ganz romantischen Heiratsantrag, bei dem ihm ihre FFW-Kameraden geholfen hatten. Nun gaben sich der Maschinenführer und die Chefarztsekretärin im Standesamt in Bruck das Ja-Wort. Die Feuerwehr-Jugend sowie einige Kameraden standen vor dem Rathaus Spalier und als sie aus der Tür traten, fuhr, so wie es sich für eine aktive Feuerwehrfrau gehört, das neue LF 16 mit Blaulicht und Martinshorn vor, um allen kund zu tun, dass ihre Jugendwartin „unter die Haube gekommen ist“. Anschließend fuhr die Hochzeitsgesellschaft in den Gasthof Lutter um zu feiern. (tfe)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht