MyMz
Anzeige

Volksfest

Besucher müssen mit Kontrollen rechnen

Personen- und Taschenkontrollen: Beim Deutsch-amerikanischen Volksfest in Grafenwöhr gelten strenge Sicherheitsvorschriften.

Eine lange Tradition hat das Deutsch-amerikanische Volksfest in Grafenwöhr.
Eine lange Tradition hat das Deutsch-amerikanische Volksfest in Grafenwöhr. Foto: US-Army

Grafenwöhr.Die US-Armee Garnison Bavaria lädt zum 58. Deutsch-amerikanischen Volksfest in Grafenwöhr vom 5. bis zum 7. August ein. Ein großer Vergnügungspark mit zahlreichen Fahrgeschäften und Ständen, sowie Souvenir- und Geschenkartikeln bietet Unterhaltung für jedes Alter. Dazu kommt die große Auswahl von bekannten Bands. Das Angebot geht von traditioneller bayerischer Musik bis zu Rock, Pop, Soul, Funk und Country. Garantiert ist auch wieder ein vielfältiges, internationales Angebot an Speisen und Getränken.

Ein weiterer Höhepunkt ist die große gemeinsame Waffen- und Geräteschau der US-Armee und Bundeswehr. Es werden wieder Fahrzeug- und Personenkontrollen durchgeführt. Alle Besucher ab 16 Jahre müssen einen gültigen Personalausweis mitführen. Mit Blick auf die Ereignisse der letzten Wochen, ergreift die US-Garnison in Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden Maßnahmen, um Risiken zu minimieren. Die Sicherheitslage wird täglich gemeinsam analysiert. Die deutsche Polizei wird zusammen mit der Militärpolizei und Sicherheitskräften auf dem und rund um den Festplatz patrouillieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei der Einfahrt wird eine Ausweiskontrolle durchgeführt. Das gilt auch für Besucher, die mit den Shuttle-Bussen zum Volksfest fahren. Alle Besucher müssen mit Personen- und Taschenkontrollen sowie Fahrzeugdurchsuchungen rechnen. Die Mitnahme von Rucksäcken und großen Taschen ist verboten. Kleine Handtaschen, Kinderwägen und Windeltaschen sind allerdings erlaubt. Das Mitführen von Waffen jeder Art, Messern, scharfen und anderen Gegenständen, die als Waffe benutzt werden können (Metallnagelfeile, Scheren etc.), Spielzeugpistolen, sowie alkoholischen Getränken ist strengstens verboten.

Der Einlass zum Volksfest erfolgt auf zwei Wegen: Besucher können die privaten Shuttle-Busse aus dem Stadtgebiet Grafenwöhr nutzen, oder über Tor 6 am Gründerzentrum Grafenwöhr (B-299) mit dem Fahrzeug einfahren und dann auf den ausgeschilderten Parkplätzen im Truppenübungsplatz parken. Die Einfahrt zum Festplatz erfolgt ausschließlich über Tor 6 an der B-299 am Gründerzentrum Grafenwöhr. Parkplätze auf dem Truppenübungsplatz und im Stadtgebiet Grafenwöhr sind ausgeschildert.

Private Shuttle-Busse fahren Besucher alle 15 bis 30 Minuten von den Parkplätzen im Stadtgebiet Grafenwöhr zum Festplatz und zurück. Die Bushaltestellen befinden sich in der Nähe Waldbad, auf dem Marienplatz vorm Rathaus, an der Deutschen Post (Alte Amberger Straße) und am Gründerzentrum an der B-299. Der Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt beträgt zwei Euro (Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre sind frei).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht