MyMz
Anzeige

Kultur

Christina Lanzl leitet die Kebbel-Villa

Die gebürtige Pfreimderin kehrt Mitte Dezember nach langen Jahren in den USA in den Landkreis Schwandorf zurück.
Von Reinhold Willfurth

Die Schwandorfer Kebbelvilla hat eine neue Leiterin. Foto: Herbert Bürger
Die Schwandorfer Kebbelvilla hat eine neue Leiterin. Foto: Herbert Bürger

Schwandorf.Die Nachfolgerin für Andrea Lamest ist gefunden: Dr. Christina Lanzl wird die neue Leiterin des Oberpfälzer Künstlerhauses in der Kebbelvilla. Die Sprecherin der Stadt Schwandorf, Maria Schuierer, bestätigte am Freitag auf Anfrage offiziell die Nachricht, die die Mittelbayerische am Tag nach der Entscheidung im Stadtrat aus gut unterrichteten Kreisen erfahren hatte. Bis Lanzl ihre Unterschrift unter ihren neuen Arbeitsvertrag gesetzt hatte, wollte sich die Stadt nicht zu der Personalie äußern.

Expertin in „Urban Design“

Die 55-jährige Lanzl übernimmt das Oberpfälzer Künstlerhaus Mitte Dezember. Es ist eine Rückkehr in die Heimat für sie: Lanzl stammt ursprünglich aus Pfreimd und lebt seit vielen Jahren in den Vereinigten Staaten. Bis dato war sie Leiterin des „Urban Culture Institute“, einer Einrichtung in der US-Ostküsten-Metropole Boston, die Kunst und öffentlichen Raum kombiniert. „Placemaking“ ist der Fachbegriff für die Planung, Gestaltung und Verwaltung öffentlicher Räume, die sowohl die Stadtbewohner als auch Gäste und Investoren inspirieren sollen.

„Große Freude“ für die Familie

Für Mutter Hannelore Lanzl ist es „eine große Freude“, ihre Tochter wieder näher bei sich zu haben. „Nach 32 Jahren in den USA habe ich das nicht zu hoffen gewagt“, sagt die Pfreimderin im Gespräch mit der Mittelbayerischen. Umso froher sei sie gewesen, als die Nachricht von der Entscheidung des Schwandorfer Stadtrats für ihre Tochter gefallen war.

In diesem Video moderiert Christina Lanzl eine Tagung zum Thema „Urban Design“:

Vorgängerin Andrea Lamest hat bereits am 1. Oktober ihre neue Stelle in Gelsenkirchen angetreten, wo sie das dortige städtische Kulturreferat leitet. Die 50-Jährige versteht sich nicht nur als Vermittlerin von Kunst und Kultur, sondern ist selbst ausgebildete Künstlerin.

Auch Christina Lanzl ist bereits als bildende Künstlerin aufgetreten. Nach dem Abitur am Gymnasium in Nabburg studierte sie Kunstgeschichte, unter anderem an der Boston University und an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo sie 2013 in ihrem Fach promovierte.

Weitere Artikel aus der Region Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht