MyMz
Anzeige

Versammlung

GOV als Bereicherung für Gemeinde gelobt

Der Verein hat viel für die Verschönerung von Dieterskirchen getan. Neuer Vorsitzender ist Manfred Schafbauer.
Von Adolf Mandl

Der neue Vorstand, Bürgermeister Richard Brunner und Kreisfachberaterin Heidi Schmid zeigten sich erfreut über den Verlauf der Versammlung. Foto: Adolf Mandl
Der neue Vorstand, Bürgermeister Richard Brunner und Kreisfachberaterin Heidi Schmid zeigten sich erfreut über den Verlauf der Versammlung. Foto: Adolf Mandl

Dieterskirchen.Zur Frühjahrsversammlung des Garten und Obstbauvereins (GOV) Dieterskirchen konnten die Vorsitzenden Monika Rosskopf und Anita Graßl vor kurzem im Gasthaus „Hexenhäusl“ eine erfreulich große Zahl von Mitgliedern willkommen heißen. Ihr besonderer Gruß galt dem 2. und 3. Bürgermeister Richard Brunner und Michael Albang sowie der Kreisfachberaterin Heidi Schmid.

Sie drückte nochmals ihre Freude darüber aus, dass die eigene Kindergruppe beim Wettbewerb „Streuobstbäume“ auf Landkreisebene den 1. Platz belegt habe (Siehe Bericht auf Seite 45). Sie erinnerte daran, dass es viele Aktionen gegeben habe, Kindergarten und Schule waren aktiv mit dabei, F. Hubatsch lud zum Bienenbesuch ein, Hans Köppl organisierte Führungen am Obstlehrpfad. Anita Graßl stellte dann das Programm für das Jahr 2019 vor und bat um rege Mithilfe. Sie betonte, dass es weitgehend gleich bleiben werde und nannte als „Bausteine“ die Übergabe der „Baby-Bäume“ , die Pflanzen- und Stauden-Tauschbörse, eine Kinderaktion und mehr. Man plane wegen der guten Kassenlage die Anschaffung einer größeren Fräse.

Fachberaterin Heidi Schmid übermittelte die Grüße des Kreisvorsitzenden Landrat Thomas Ebeling und dankte der neuen Vorstandschaft sowie den „Ausgeschiedenen“. Sie lobte den GOV Dieterskirchen für seinen Ideenreichtum beim Kinderwettbewerb und gratulierte nochmals zum 1. Preis. Sie stellte dann einige Veranstaltungen des Kreisverbandes vor – „biologische Vielfalt ist das Programm – und kündigte mehrere Veranstaltungen an, darunter den Frühlingsmarkt in Perschen, den Jugendtag des Kreisjugendrings, die Tagesfahrt der Garten-pfleger-Vereinigung, den Tag der „offen en Gartentür“, die Begehung zum Wettbewerb „unser Dorf hat Zukunft“, die Fahrt ins Blaue, die Abschlussver-anstaltung beim Dorfwettbewerb, den Kirchweihmarkt im Freilandmuseum Neusath mit Obstausstellung oder die Jahrestagung des Bezirksverbands Oberpfalz.

Der zweite Bürgermeister R. Brunner dankte dem Verein in seinem Grußwort für seine Arbeit und lobte: „Ihr tut so viel für die Gemeinde, seid ein Garant für ein gepflegtes Dorf, seid eine Bereicherung für die Gemeinde“. Er gratulierte zum 1. Preis beim Wettbewerb und lobte ebenfalls die Vielfalt von Ideen und Aktionen. Dafür sprach er ein „Vergelt’s Gott“ aus, dankte auch den bisherigen Vorstandschaftsmitgliedern und sprach seine guten Wünsche für eine gemeinsame Zukunft aus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht