MyMz
Anzeige

Astronomie

Neue Sternwarte ist offiziell eröffnet

Der klare Himmel war am Freitagabend auf der Seite der Sternenfreunde und krönte den Start der neuen Volkssternwarte in Dieterskirchen.

Mit dem Durchschneiden des symbolischen Absperrbandes wurde die Sternwarte offiziell in Betrieb genommen.
Mit dem Durchschneiden des symbolischen Absperrbandes wurde die Sternwarte offiziell in Betrieb genommen. Foto: Kraus

Dieterskirchen.Lange Wochen der Anlaufphase mit Vervollständigung der Ausstattung, Einweisung in die Bedienung der Gerätschaften und Koordinierung sind zu Ende und die Volkssternwarte nimmt ihren öffentlichen Dienst auf. Johann Köppl begrüßte dazu eine Vielzahl von Interessierten am Freitagabend vor Ort.

Bereits vor der offiziellen Eröffnungsfeier besuchten über 300 Neugierige in verschiedenen Gruppen die Sternwarte, darunter mehr als 70 Kinder. Nun sind die Mitglieder der Sternenfreunde in der Lage, die Räumlichkeiten mit ihrer technischen Ausstattung Besuchern an den regelmäßigen Öffnungstagen und Gruppen sowie Schulklassen zu vorher vereinbarten Terminen die Astronomie näher zu bringen. Die Mitglieder, allesamt Hobbyastronomen, ehrenamtlich tätig und hochmotiviert, geben sich dabei große Mühe, Gästen das Planetarium und die Teleskope vorzuführen, sowie bei klarer Sicht den Sternenhimmel zu erklären. Darüber hinaus bietet der Verein verschiedene, themenbezogene Vorträge an, die bei schlechter Sicht weitere Erkenntnisse über unsere Sterne liefern können. Bei astronomischen Ereignissen (Kometen, besondere Planetenkonstellationen oder Mondfinsternis) wird in der Presse darüber informiert.

Bürgermeister Hans Graßl sprach seine große Freude über die Inbetriebnahme der neuen Sehenswürdigkeit Dieterskirchens aus. Hatte man vor einiger Zeit niemals geglaubt hier, auf diesem Platz, würde einmal ein Planetarium errichtet, so sei er heute besonders stolz über die Leistung, welche in kürzester Zeit geleistet wurde, und wünschte allen Besuchern einen freien Blick in die Weiten des Universums. Ein großer Dank galt allen, die diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht haben, die sich die Zeit nahmen, sich intensiv in die Bedienung der komplizierten Geräte einweisen zu lassen und auch für Führungen und Vorträge zur Verfügung stehen.

Anmeldungen für einen Gruppenbesuch können bei Johann Köppl, David Janousch, Jürgen Richthammer, Michael Albang, Dr. Franz Süß, Engelbert Schobert und Hans Walbrun erfolgen oder über die Webseiten der Volkssternwarte: www.sternwarte-dieterskirchen.de, www.planetarium-dieterskirchen.de, www.sternfreunde-dieterskirchen.de.

Der Verein hat gemäß Vertrag mit der Dr. Heio und Brita Steffens-Stiftung den Betrieb und Unterhalt der Volkssternwarte übernommen und finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden sowie Eintrittsgeldern.

Mit dem gemeinsamen Durchschneiden des symbolischen Absperrbandes eröffneten die Mitglieder mit Bürgermeister Hans Graßl und Architektin Regina von Wenz die Anlage. Dann konnte jeder einen Blick auf den „Mann im Mond“ werfen, denn der klare Himmel war auf der Seite der Sternenfreunde und krönte somit den Start der Volkssternwarte. Die Sternwarte ist ab sofort jeden Freitag ab 19 Uhr geöffnet.(gkt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht