MyMz
Anzeige

Sternenkunde

Wenn Sterne im Licht verschwinden

Die Lichtverschmutzung war das zentrale Thema beim Astronomietag 2019 in Dieterskirchen.
Von Ralf Gohlke

Großer Andrang herrschte auf allen drei Stationen. Foto: Ralf Gohlke
Großer Andrang herrschte auf allen drei Stationen. Foto: Ralf Gohlke

Dieterskirchen.Schon im Vorfeld zum Bau der Sternwarte mit Planetarium in der Gemeinde war die Standortwahl ein wichtiges Kapitel. Bereits damals spielte das Thema „Lichtverschmutzung“ eine wesentliche Rolle. Durch die Veröffentlichung jüngster Studien über deren negative Auswirkungen wurde der Begriff nun stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt und die Vereinigung der Sternfreunde (VdS), mit ihren über 4000 Mitgliedern im deutschsprachigen Raum, erhob sie zum zentralen Inhalt des diesjährigen Astronomietags. Der vielsagende Titel lautete „Licht aus – Sterne an“.

Dazu hatten natürlich auch die Dieterskirchener Sternenfreunde eingeladen und erlebten wieder einen überragenden Zuspruch. Das Kernthema beleuchtete Dominik Turban in einem Kurzvortrag, der mit eindrucksvollem Bildmaterial verdeutlichte, warum es nur noch ganz wenige Orte gäbe, an denen es „richtig dunkel“ werde. Er zeigte aber auch Alternativen für den vernünftigen Umgang mit künstlichem Licht auf. Weitere Themen waren die Fragen „Was sind „braune Zwerge?“ und „Wo ist die zweite Erde?“ sowie ein Blick in die Geschichte der Astronomie. Im Planetarium zeigte Wolfgang Horn unter anderem einen eindrucksvollen Film über das Universum.

Den Schwerpunkt bildete natürlich ein Blick in den an diesem Abend wolkenfreien Himmel über Dieterskirchen. Dafür standen den Besuchern insgesamt sieben Teleskope, sowohl vereinseigene als auch solche von Mitgliedern zur Verfügung. Vorsitzender Hans Köppl erläuterte die in dieser Jahreszeit sichtbaren Sternbilder des Löwen, des Krebses und der Zwillinge. Allmählich werde in den kommenden Monaten, im Südosten auch das Bild der Jungfrau wieder erscheinen. Besonders der Mars rückte diesmal in den Mittelpunkt der Beobachtungen an den Teleskopen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht