MyMz
Anzeige

Spitalkirche

Friedenstauben haben eine neue Heimat

Friedenssymbole sind an den Adventssonntagen und Weihnachtsfeiertagen in Neunburg von 13 bis 16 Uhr zu besichtigen.

Die Spitalkirche ist an den Adventssonntagen und Weihnachtsfeiertagen von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Foto: Stumpfi
Die Spitalkirche ist an den Adventssonntagen und Weihnachtsfeiertagen von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Foto: Stumpfi

Neunburg. Die fast 800 Friedenstauben wurden zur Kunstausstellung „Ahoj 18“ von Kindern der drei Neunburger Kindergärten, Schülern der Grund-, Mittel-, und Realschule Neunburg, des Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach, der Kunstschule Klattau und in einem Workshop von Asylbewerbern gefertigt und gestaltet. Zudem hatte jeder die Möglichkeit, seiner Taube einen kurzen persönlichen Wortbeitrag zum Thema „Frieden“ beizufügen. Dazu eine kleine Auswahl: Waffenruhe, keine Gewalt, Gerechtigkeit, Leben in Freiheit, Frieden in der Welt, Liebe, Frieden für alle, Toleranz, Verständnis, alle gleich behandeln, Glück, Erfolg, keinen Streit mehr in der Familie, jemandem auf der Straße ein Lächeln schenken, freundlich sein.

Zur Vernissage hingen die Friedenssymbole unter dem Zeltdach im Burghof, dann kamen sie in das Kunstquartier und sind nun in die Spitalkirche geflogen. Dort sind sie an den Adventssonntagen und Weihnachtsfeiertagen von 13 bis 16 Uhr zu besichtigen.

Der Kunstverein Unverdorben versucht diese Friedensbotschaft noch grenzübergreifend nach Klattau und in die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt nach Bärnwald im Adlergebirge zu bringen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht