mz_logo

Gemeinden
Montag, 28. Mai 2018 27° 2

Rettung

Zwei Feuerwehren übten Brandeinsätze

Die Wehren aus Meßnerskreith und Leonberg arbeiteten zusammen. In beiden Fälle mussten Personen gerettet werden.

„Rauch aus Wohnhaus“ lautete eine Meldung für den Übungseinsatz der Wehren Foto: Julian Philipp, FF Meßnerskreith

Maxhütte-Haidhof.Die Freiwilligen Feuerwehren Meßnerskreith und Leonberg übten zwei Brandeinsätze. Die erste Alarmmeldung lautete „Rauch aus Wohnhaus“. Vor Ort stellte der Einsatzleiter und Gruppenführer der Feuerwehr Meßnerskreith eine deutliche Rauchentwicklung im Obergeschoss fest. Ein Bewohner meldete noch eine vermisste Person. Der bereits auf Anfahrt ausgerüstete Atemschutztrupp ging zur Menschenrettung ins Gebäude vor. Die Feuerwehr Leonberg wurde nachalarmiert.

Ein weiterer Trupp unterstützte bei der Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz. Eine Steckleiter wurde außen am Gebäude in Stellung gebracht und eine Acetylengasflasche gesichert. Die ausgebildeten Sanitäter der beiden Wehren übernahmen die Erstversorgung der verletzten Personen.

Als zweites Szenario nahm man einen Brand auf einer Baustelle in Leonberg an. Den Einsatzleiter stellte somit die Feuerwehr Leonberg. Er erkundete den Brand eines Sicherungskastens. Ebenfalls galt eine Person im Gebäude als vermisst. Auch hier übernahmen Atemschutztrupps die Personenrettung und anschließende Brandbekämpfung. Mittels Überdrucklüfter wurde das Gebäude im Anschluss noch rauchfrei gemacht. Eine kurze, aber sehr konstruktive Nachbesprechung zeigte noch kleine Verbesserungsmöglichkeiten in einigen Details auf.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht