MyMz
Anzeige

Nabburg

Festspielvereine beim Theatertag in Neusath

Die Laiendarsteller zeigten Szenen aus „Hussenkrieg“, „Doktor Eisenbarth“, „Bouandlkramer“, „Pascher und der Nacht der langen Schatten“
Ingrid Hirsch

Der Festspielverein Neunburg v. W. zeigte beim Theatertag im Freilandmuseum Neusath-Perschen Auszüge aus dem Spiel „Vom Hussenkrieg
Der Festspielverein Neunburg v. W. zeigte beim Theatertag im Freilandmuseum Neusath-Perschen Auszüge aus dem Spiel „Vom Hussenkrieg". Foto: Ingrid Hirsch

Nabburg.„Vatertag“ ist im Freilandmuseum „Theatertag“. Landrat Thomas Ebeling, Museumsleiterin Dr. Birgit Angerer und der Kulturreferent des Landkreises Franz Pfeffer begrüßten die Festspielvereine aus Oberviechtach, Bruck, Neunburg und Schönsee und begleiteten sie zu den Spielorten. Die Laiendarsteller zeigten Szenen aus dem „Hussenkrieg“, von „Doktor Eisenbarth“, vom „Bouandlkramer“, vom „Pascher und der Nacht der langen Schatten“ sowie von „Pippi Langstrumpf“ (OVIGO-Theater Oberviechtach). Im Eingangsbereich waren die Ausstellung „Utopie Landwirtschaft“ und im Paulerverlhof die Dauerausstellung „Das richtige Holz“ geöffnet. Die Nabburger Musikanten spielten im Wirtshaus „Unterbürg“ zur Unterhaltung auf. Im Schallerhof konnten die Besucher beim Brotbacken zuschauen. Auch die Vereinigung „Gastliches Naabtal“ war vertreten. Die Wirte der Gasthäuser Kräuterbeck, Kulm, Stern und Sauerer hatten sich wieder besondere Schmankerln ausgedacht, ohne damit dem Museumswirt Konkurrenz machen zu wollen. (xih)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht