MyMz
Anzeige

Bilanz

Neue Notenwarte beim Männergesangsverein

Bei der Jahresversammlung wurde Siegfried Neumeier verabschiedet. Sein Amt übernehmen Fabian Schmid und Joachim Daugsch.
Von Albert Gleixner

MGV-Vorsitzender Christian Lutter (von links) verabschiedete Notenwart Siegfried Neumeier. Die Aufgabe übernehmen Fabian Schmid und Joachim Daugsch. Dirigent Bernhard Schmidhuber gratulierte. Foto: Albert Gleixner
MGV-Vorsitzender Christian Lutter (von links) verabschiedete Notenwart Siegfried Neumeier. Die Aufgabe übernehmen Fabian Schmid und Joachim Daugsch. Dirigent Bernhard Schmidhuber gratulierte. Foto: Albert Gleixner

Bodenwöhr.Bei der Jahresversammlung des Männergesangsvereins 1879 Bodenwöhr zog Vorsitzender Christian Lutter eine erfolgreiche Bilanz. „Wir sind eine der starken Säulen des Bodenwöhrer Kulturprogramms.“ Lutters besonderer Gruß galt Altbürgermeister Richard Stabl, Ehrenvorsitzendem Alfred Spindler, den Ehrenmitgliedern Peter Hartinger, Albin Hüttl, Alois Feldmeier und Siegfried Neumeier sowie Dirigent Bernhard Schmidhuber.

Im Gedenken an die Verstorbenen des Vereins wurde besonders an Heinrich Seltl erinnert. „Unser Zusammenhalt ist weiterhin sowohl beim Singen wie auch bei notwendigen Arbeiten, kaum zu überbieten. Vielen Dank dafür“, lobte der Vorsitzende die Sangesbrüder.

Die Aktivitäten sind verteilt auf fünf Konzerte, acht Ständchen, fünf Gottesdienste, Ausflug nach Uettingen mit Konzertteilnahme, Seefest-Teilnahme, Nikolausfeier und Waldweihnacht. Das 140-jährige Jubiläum brachte Arbeit mit. Beim Festabend konnten 38 Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Das Jubiläumskonzert in der Hammerseehalle rundete das Festjahr ab. Lutter dankte allen, die sich im Lauf des Jahres in die Arbeit für den Männergesangverein eingebracht haben und diesen so mit Leben erfüllten.

MGV-Statistik

  • Zahlen:

    Der MGV zählt 130 Mitglieder. Davon sind 28 als aktive an den Bayerischen Sängerbund gemeldet. Als aktive Sänger wurden Georg Sosnik und Georg Jobst gewonnen. Der MGV hatte 44 Singstunden. 785 Sänger waren anwesend.

  • Termine:

    Bei den 26 Veranstaltungen für den ganzen Verein nahmen im Schnitt 20,5 Sänger teil. (tgl)

Schatzmeister Albin Hüttl berichtete über die Vereinsfinanzen. Chorleiter Bernhard Schmidhuber betonte, dass bei den vielen Terminen „wir immer so gut besetzt waren, dass alle Auftritte, seien es gesellige Ständchen, Gottesdienste oder Konzerte, so erfolgreich meistern konnten. Ich denke, dass wir darauf stolz zu sein können und wir auch gut aufgestellt bei den kommenden Einsätzen sind“. Diese Qualität des Chores sei nur möglich durch die Einstudierung bei den Singstunden mit professioneller Klavierunterstützung von Daniela und auch die instrumentale Begleitung bei Konzerten und Gottesdiensten, sei es durch Sepp Siedschlag, Karl Schwarzer oder seinen Kindern, so der Chorleiter. „Wenn wir alle mit Freude und Motivation dabei sind, wird das System, sprich der Chor, beweglich und erfolgreich bleiben. Bei uns im Chor ist das so und ich hoffe, dass es auch in Zukunft so bleibt.“

Für die Noten sind ab sofort die Notenwarte Joachim Daugsch und Fabian Schmid verantwortlich. Siegfried Neumeier hat diese Aufgabe jahrzehntelang ausgefüllt und ist nun „in den Ruhestand“ getreten.

Vorsitzender Christian Lutter gab feststehende Termin für 2020 bekannt. 4. April Konzert in Wenzenbach, 25. April Chorkonzert Hammerseehalle, 21. Juni Konzert in Neukirchen-Balbini, 28. Juni Priesterjubiläum Johann Trescher, 8. August Hammerseefest, 12. September Tagesausflug, 29. November Nikolausfeier, 31. Dezember Jahresschluss-Gottesdienst.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht