MyMz
Anzeige

Musik

Neunburger singen neue geistliche Lieder

Contigo stemmt mit 70 Sängern aus mehreren Klangkörpern in Neunburg ein einzigartiges Chorprojekt zum Neuen geistlichen Lied.
Von Roland Thäder

Der Neunburger Chor Contigo veranstaltete im vergangenen Jahr „Songs an einem Sommerabend“ zusammen mit dem Kunstverein ein Konzert im Murnthal. Die Resonanz war überwältigend. Statt der erwarteten 150 Zuhörer kamen doppelt so viele. Foto: Jürgen Zach
Der Neunburger Chor Contigo veranstaltete im vergangenen Jahr „Songs an einem Sommerabend“ zusammen mit dem Kunstverein ein Konzert im Murnthal. Die Resonanz war überwältigend. Statt der erwarteten 150 Zuhörer kamen doppelt so viele. Foto: Jürgen Zach

Neunburg.Jeder hat von Zeit zu Zeit ein Lied auf den Lippen. Wer vor sich hin summt, merkt schnell: Die Stimmung steigt und man entspannt sich dabei. Musik bereichert das Leben. Ohne Musik wäre das Leben fad. Das bezieht sich nicht nur auf den täglichen Radio-Konsum. Das gilt noch viel mehr fürs eigene Musizieren und Singen. Denn dieses verbindet.

Daher hat der Neunburger Chor Contigo um Jürgen Zach ein großes Chorprojekt gestartet. Im Mittelpunkt steht das Neue Geistliche Lied. 60 bis 70 Sänger beteiligen sich. „Wir denken uns jedes Jahr etwas Narrisches aus. Hauptsache es macht allen Spaß“, erklärt Zach den Hintergrund.

Der Chor Contigo mit Begleitband Foto: Zach
Der Chor Contigo mit Begleitband Foto: Zach

Im vergangen Winter lud Zach die Chöre rund um Neunburg ein, sich an dem Projekt zu beteiligen. Die Resonanz kann sich sehen lassen. Mitglieder des Kirchenchors aus Kemnath b. Fuhrn, des Neunburger Gesangsvereins, der Gruppe „Ganz und gar“ aus Dieterskirchen und natürlich von Contigo selbst haben sich gemeldet. Hinzu kommen einzelne Sänger aus Regensburg und Weiden. Seit 17. Mai wird in entspannter Atmosphäre geprobt. Es sind Titel, wie: „Du rührst unser Herz“ oder Kirchenlied-Klassiker, wie „Ehre sei Gott“, die neu vertont wurden.

Auch auf Katholikentagen werden Songs von Pater Norbert M. Becker gesungen und gespielt:

Der Komponist ist mit dabei

Die meisten Lieder hat Pater Norbert M. Becker Msc komponiert, der bei Pfaffenhofen an der Ilm als Ordensmann wirkt. Er hat sich als Komponist dem Neuen Geistlichen Lied verschrieben. Er wird auch zum Gottesdienst kommen, den das Chorprojekt am Samstag, 13. Juli, um 19 Uhr in der Neunburger Pfarrkirche St. Josef mit Pfarrer Stefan Wagner abhält und in der Begleitband mitspielen. Der Theologe Pater Becker hat seine musikalische Ausbildung am renommierten Mozarteum in Salzburg erhalten. „Für 2019 möchten wir einmal alle Sangeswilligen und Freunde aus dem Raum Neunburg in einem einzigartigen Projekt dafür begeistern, an einem Projektchor mitzuwirken“, schrieb Pater Becker in der Einladung. Bereits am Nachmittag beginnt dazu ein Workshop.

Ein Kontrastprogramm

  • Projekte:

    Eines der Projekte des Chors Contigo war das Adventskonzert „Schrei nach Stille“ mit wenig bekannten internationalen Adventsliedern oder das Sommerkonzert im Murnthal.

  • Gottesdienst:

    Der Gottesdienst findet am Samstag, 13. Juli, um 19 Uhr in St. Josef statt, musikalisch gestaltet vom Projektchor. Im Anschluss daran findet im Burghof „The Magic of Queen“ statt.

Lieder in zeitgemäßer Sprache

Die gesungene Literatur steht unter dem Titel: „Versammelt um Deinen Tisch“. Das Deckblatt des Notenhefts ziert ein Foto von einem Kirchenfenster von St. Josef, dass die Fußwaschung der Jünger durch Jesus zeigt. Zach und der von ihm mitgegründete Verein „Musica e vita“ – „Musik und Leben“ mit Sitz in Ensdorf sind auch Ansprechpartner der Diözese Regensburg für das Neue Geistliche Lied. „Musica e Vita schaffe eine Plattform, die musikalische Ausdrucksformen für den Glauben in zeitgemäßer Sprache entwickelt. Aber das Wichtigste an dem Projekt ist, „die Sänger alle auf eine Wellenlänge zu bringen, um miteindander zu singen“, ist Zach überzeugt.

Weitere Nachrichten aus Neunburg und Umgebung lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht