MyMz
Anzeige

Unwetter

Blitz schlägt in Maschinenhalle ein

Ein Blitz verursacht am Mittwoch einen Brand in einer Gerätehalle auf dem Schlotthof. Das Gebäude brennt vollständig nieder.
Von Karl-Heinz Probst

Die Maschinenhalle auf dem Schlotthof brannte fast vollständig nieder.
Die Maschinenhalle auf dem Schlotthof brannte fast vollständig nieder. Foto: Probst

Niedermurach.„Gott sei Dank ist niemand verletzt worden.“ Den Sachschaden, das abgebrannte Gebäude, die zerstörten Maschinen und Gerätschaften, kann man mit Geld wieder ersetzen. Landwirt Michael Kiener kann dem Unglück, das ihn und seine Familie am späten Mittwochnachmittag getroffen hat, bereits am Donnerstagmorgen im Gespräch mit unserer Zeitung wieder etwas Positives abgewinnen. In den Nachmittagsstunden war ein schweres Gewitter mit Starkregen über Schlotthof bei Niedermurach gezogen (wir berichteten). Gegen 17 Uhr schlug ein Blitz in die Gerätehalle ein, die sich rund 20 Meter entfernt von den Hauptgebäuden des Hofs befindet.

Von dem Blitz ging eine solche Energie aus, dass Michael Kiener, der sich ein paar Meter weiter oben bei seinem Rinderstall befand, richtig durchgeschüttelt wurde. Nach einer Schreckminute gelang es dem Landwirt, den Traktor mit dem angehängten Futtermischwagen unter dem Vordach der Halle herauszufahren. Weitere Rettungsversuche waren wegen der extremen Hitze unmöglich. Alles, was sich sonst noch in der Maschinenhalle befand, wie etwa ein neuwertiger Kipper und eine Sämaschine, wurde ein Raub der Flammen. Fassungslos musste Kiener mitansehen, wie sogar die dicken Nagelbinder der Dachkonstruktion brannten, was er selbst nicht für möglich gehalten hatte. Zudem wurden ein Holzlager und ein Silo in Mitleidenschaft gezogen.

Der Ladewagen war nicht mehr zu retten.
Der Ladewagen war nicht mehr zu retten. Foto: Probst

Bereits zehn Minuten nach der Alarmierung waren die ersten Feuerwehren vor Ort. Den rund 70 Einsatzkräften aus Dieterskirchen, Eigelsberg, Niedermurach, Oberviechtach, Pertolzhofen, Rottendorf und Teunz gelang es trotz starker Rauchentwicklung, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf den Rinderstall und das Wohngebäude zu verhindern.

Der Gesamtschaden bewegt sich laut ersten Schätzungen der Polizei im unteren sechsstelligen Bereich.

Wie geht es nun weiter auf dem Einödhof? „Mit dem Aufräumen müssen wir noch warten, bis wir die Freigabe erhalten“, informiert Michael Kiener. Die Brandursache sei glücklicherweise klar, so dass es hier wohl zu keinen zeitlichen Verzögerungen kommen werde. Wenn die Brandversicherung schließlich grünes Licht gebe, werde er die Maschinenhalle wieder in dem Umfang aufbauen, wie sie es bisher war.

Aktuelle Nachrichten aus dem Raum Neunburg vorm Wald lesen Sie hier.

Brand auf dem Schlotthof

  • Einsatzkräfte:

    rund 70 Feuerwehrleute und BRK-Sanitäter sowie ein THW-Fachberater

  • Freiwillige Feuerwehren:

    Dieterskirchen, Eigelsberg, Niedermurach, Oberviechtach, Pertolzhofen, Rottendorf und Teunz

  • Ermittlung:

    Polizeiinspektion Oberviechtach

  • Schadenshöhe:

    im unteren sechsstelligen Bereich

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht