MyMz
Anzeige

Freizeit

Beim Nittenauer Volksfest tanzen Garden

Am Freitag beginnt in Nittenau die Volksfestzeit. Bis Montag wird für jeden etwas geboten – sogar ein Showtanz-Treffen.
Von Renate Ahrens

Am Volksfest vergnügen sich vier Tage lang wieder viele Besucher. Foto: Renate Ahrens
Am Volksfest vergnügen sich vier Tage lang wieder viele Besucher. Foto: Renate Ahrens

NITTENAU.Der Wetterbericht verspricht Sonne für das Wochenende, die letzten Vorbereitungen laufen mit Hochdruck – das Volksfest in Nittenau kann beginnen. Auch das Festzelt wird bis zum Abend fertig aufgebaut sein. „Viele Bürger haben sich schon gewundert, dass es noch nicht steht, aber es wurde heuer erst spät angeliefert“, zeigt sich Hermann Riedl vom Tourismusbüro erleichtert.

Eine Bierprobe konnte aus Termingründen zwar nicht mehr abgehalten werden, doch die Veranstalter sind sich sicher, dass das Festbier vom Brauhaus Nittenau, das heuer pro Maß 8,70 Euro kostet, wieder sehr süffig sein wird. Das Programm bietet heuer eine Neuheit: Erstmals findet am Sonntag ab 10 Uhr das „Nittenauer Showtanz-Treffen“ statt. Insgesamt 18 Garden, auch aus Nittenau selbst, nehmen bei Unterhaltungsmusik daran teil, wie Festwirt Daniel Feuerer berichtet. Man darf gespannt sein. Die Garden hoffen natürlich auf viele Zuschauer.

Am Freitag beginnt das Volksfest um 18 Uhr

Doch zunächst beginnt das Volksfest am Freitag um 18 Uhr mit einem Standkonzert am Kirchplatz mit der Stadtkapelle Nittenau. Stadträte, Ehrengäste und Vereine werden dann zum Festplatz ziehen, wo der Festbieranstich erfolgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Showband „Brez‘nsalzer“.

Das Programm

  • Bierpreis:

    8,70 Euro

  • Beginn:

    Am Freitag um 18 Uhr mit einem Standkonzert am Kirchplatz

  • Ende:

    Am Montag mit Volksfestausklang und Partymusik

  • Festbetrieb:

    Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 14 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr und Montag ab 14 Uhr im beheizten Festzelt

Überhaupt treten ausschließlich Top-Bands auf, betont Feuerer, so auch am Samstag beim Tag der Vereine und Betriebe: Da heißt es „Partynight mit der Band Froschhax‘n“. Am Sonntag gibt es Mittagstisch und ab 19 Uhr spielt die Wolfsegger Partyband. „Die Musik ist wichtig bei einem Volksfest“, erklärt der Festwirt aus Teublitz. Schon immer setzt er auf Partymusik.

Umfrage

Freuen Sie sich auf die Volksfestzeit?

Ob Dult, Frühlingsfest oder Vereinsfest: Es wird wieder gefeiert.

Die Strategie, die er in den sechs Jahren als Festwirt entwickelt hat, gibt ihm recht. Auffallend viele junge Besucher kommen seitdem zum Nittenauer Volksfest und genießen es. Am Montag sind die Preise zum Kinder- und Seniorennachmittag bis 18 Uhr günstiger, und ab 19 Uhr lädt der Festwirt zum Volkfestendspurt mit der Partyband „Power“.

Natürlich ist an allen Tagen auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die Festküche übernimmt die Firma Regler aus Eichstätt. Geboten werden traditionelle Schmankerl wie Hendl, Bratwürstl, Hax‘n, Käse, Steckerlfisch und Süßigkeiten.

Auf dem Festplatz warten die Vergnügungsgeschäfte auf die Besucher. Ob „Supergaudi“, Autoscooter, Kinderkarussell oder Babyflug – für jedes Alter ist etwas dabei.

Entspannung

Acht Wege zum Erholen rund um Schwandorf

In der Region gibt es viele Orte, die zum Krafttanken einladen. An diesen Plätzen hat der Stress definitiv Hausverbot.

Beliebt am Volksfest ist auch die Bar – hier kommt man mit jedem ins Gespräch: Feuerwehrleute mit Faschingsprinzessinen, Sportler und Besucher von weiter weg. Mitten unter den Feiernden fehlt natürlich auch wieder nicht das siebenköpfige Nittenauer Weiberkomitee rund um Helga Proske mit seinen großen, lustigen Hüten – wer könnte schließlich fröhlicher feiern als sie?

Mehr Nachrichten aus Nittenau lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht