MyMz
Anzeige

Parteien

Frauenunion bringt sich aktiv ein

Tina Schmidt steht weiter an der Spitze des Ortsverbands Nittenau.

Tina Schmidt, Heidi Ernst, Elisabeth Zollner, Dorit Schwarzfischer, Irene Walter, Monika Bruno und Inge Lugauer (v. li.) übernehmen bei der Frauenunion Nittenau Verantwortung. Foto: Marianne Forster
Tina Schmidt, Heidi Ernst, Elisabeth Zollner, Dorit Schwarzfischer, Irene Walter, Monika Bruno und Inge Lugauer (v. li.) übernehmen bei der Frauenunion Nittenau Verantwortung. Foto: Marianne Forster

Nittenau.Bei der Jahreshauptversammlung der Frauenunion Nittenau gab die Vorsitzende Tina Schmidt einen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr und stellte das Jahresprogramm für 2019 vor. Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung.

A 10. April unternimmt die Frauenunion einen Spaziergang mit anschließendem Café-Besuch. Im Mai wird an einer Maiandacht in der Kapelle in Muckenbach teilgenommen, im Juni ist wieder ein Grillfest für Senioren im Biergarten der Hotelgaststätte Pirzer geplant. Am Tag der Begegnung am 25. Juli, der heuer in Maxhütte-Haidhof stattfindet, wird sich die Frauenunion Nittenau mit zahlreichen Kuchenspenden und Arbeitskräften beteiligen. Der Beitrag zum Ferienprogramm der Stadt Nittenau wird ein Kochkurs für Kinder sein. Zum Marktsonntag der Werbegemeinschaft Nittenau im November wird wieder eine Weihnachtsausstellung organisiert. Die FU-Kreisvorsitzende Marianne Forster rief zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai auf. Die Bürger sollten motiviert werden. Forster stellte den Kandidaten Christian Doleschal vor, der MdEP Albert Deß beerben will, der nicht mehr für das Europaparlament kandidiert. Mit Christian Deoleschal habe wieder ein Oberpfälzer mit einem fünften Platz auf der Europaliste die Chance, gewählt zu werden. Spitzenkandidat Manfred Weber habe gute Aussichten auf das Amt des Kommissionspräsidenten, aber auch er brauche jede Stimme bei der Europawahl.

Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzende Tina Schmidt, 2. Vorsitzende Dorit Schwarzfischer, Schriftführerin Monika Bruno, Kassenprüferinnen Irene Walter und Erika Rettinghausen; als Beisitzer fungieren Dajana und Elisabeth Zollner, Inge Lugauer, Heidi Ernst und Erika Rettinghausen.

Nach den Neuwahlen wurden Elfriede Malz für 30 Jahre und Gabriele Rapf für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Weitere Jubilare wie Gaby Jehl, Monika Wagner, Monika Sturm, Erika Sauer, Christine Bollwein und Betty Lamm waren entschuldigt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht