MyMz
Anzeige

Feierstunde

Hospizinitiative feierte Jubiläum

20 Jahre ist es her, dass die Hospizinitiative der Sozialstationen Nittenau/Bruck gegründet wurde. Dabei wurde viel bewegt.
Von Agnes Feuerer

Die Geehrten zusammen mit den Ehrengästen Foto: Agnes Feuerer
Die Geehrten zusammen mit den Ehrengästen Foto: Agnes Feuerer

Nittenau.Die Hospizinitiative der Sozialstationen Nittenau/Bruck, Neunburg, Oberviechtach und Städtedreieck wurde 1999 gegründet. Zu diesem Anlass fand vor Kurzem eine Feierstunde in der Regentalhalle in Nittenau statt. Vorausgegangen war ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche.

Der Vorsitzende Julius Schmatz begrüßte die Festgäste und hier vor allem den Festredner, Ministerialdirigent Dr. Bernhard Opolony aus dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, sowie den Schirmherrn, Landrat Thomas Ebeling. In seiner Begrüßung betonte Schmatz, dass alle in diesem Verein am gleichen Ziel arbeiten, nämlich den Menschen zu begleiten. Dank sagte er auch der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau e. G. für das neue Fahrzeug, das der Verein zu diesem Jubiläum geschenkt bekommen hatte. Landrat Thomas Ebeling bedankte sich für die Ehre, bei dieser Veranstaltung als Schirmherr fungieren zu dürfen. Er dankte allen, die sich in den vergangenen 20 Jahren eingebracht hatten, und überreichte ein Geldgeschenk an den Vorsitzenden.

Auszeichnungen

  • Ehrungen:

    Mit der Elisabeth Medaille für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden: Heidi Christ, Christa Pirzer, Karin Schall und Heidi Pongratz durch Dr. Seitz ausgezeichnet.

  • Mitgliedschaft:

    Die goldene Ehrennadel der Palliativ- und Hospizinitiative für 10 Jahre Mitgliedschaft erhielten, aus der Hand von Konrad Göller; Lisbeth Balk, Helmut Beck, Liane Bockenfeld, Christa Dobmeier, Ursula Feiler, Elisabeth Gierl, Elisabeth Gotthardt, Rita Köppl, Helene Peter, Rita Reiter, Monika Salzl, Ramona Schmalzl und Elisabeth Würfl. (taf)

Der Festredner, Dr. Bernhard Opolony, beglückwünschte nicht nur die Initiative, sondern auch die Gemeinschaft, die eine solche Initiative hervorbringt und von ihr profitieren darf. Ein Jubiläum sei stets ein Moment des Rückblicks auf Erreichtes und gemeinsam gemeisterte Herausforderungen. Hier sei aus kleinen Anfängen etwas Großes gemacht worden. Der Tod und das Sterben seien immer auch ein Blick nach vorne in die eigene Zukunft, denn Leben und Tod bilden eine Einheit.

Danke der Ministerin

Er zitierte Meister Eckhart, der gesagt hatte: „Das notwendigste Werk ist stets die Liebe“. Mit dem Angebot der Hospizinitiative und mit ihren 90 ehrenamtlichen Mitarbeitern wird die Initiative diesem Anspruch täglich gerecht. Dafür sagte Opolony, auch im Namen von Staatsministerin Melanie Huml, herzlichen Dank. Abschließend gab er den Ehrenamtlichen mit auf den Weg: „Das größte Geschenk, das man machen kann, sei das Schenken von Zeit.“

Anschließend blickte die ehemalige Hospizkoordinatorin Zenta Ruml auf die letzten 20 Jahre zurück. Die Begleitung Schwerkranker und Sterbender sei schon immer ein Anliegen in der Pflege gewesen. Hier bestand eine Lücke, die nur durch Ehrenamtliche geschlossen werden konnte.

Die Anfänge seien schwer gewesen, sagte sie. Heute gebe es zwar Zuschüsse, doch ohne Spenden können diese Initiative nicht überleben. Jährlich werden etwa 50 Sterbebegleitungen vollendet und dies zeige, dass die Ehrenamtlichen immer stärker gefordert werden.

Mitglieder ausgezeichnet

Anschließend nahm der Abteilungsleiter des Diözesan-Caritasverbands Regensburg, Dr. Robert Seitz, einige Ehrungen vor. Auch der Vorsitzende des Bayerischen Hospiz- und Palliativverbands Konrad Göller, sprach ein Grußwort und konnte dann einige Ehrungen vornehmen. Bürgermeister Karl Bley bedankte sich nicht nur im Namen der Stadt Nittenau, sondern auch im Namen der anwesenden Bürgermeister für die Hilfe, die dieser Verein den Menschen auf ihrem letzten Lebensweg anbietet.

Die Kleiderkammer der Kolpingsfamilie Nittenau war durch Elisabeth Stangl vertreten. Sie überreichte einen Scheck in Höhe von 2000 Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht