MyMz
Anzeige

Nittenau

Nittenaus „Schnellster Mitarbeiter" wurde geehrt

Der laut Bürgermeister Karl Bley „schnellste Mitarbeiter der Stadt“, Robert Stangl, durfte sich im Rathaus ins Goldene Buch der Stadt Nittenau eintragen.
Renate Ahrens

Robert Stangl trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Renate Ahrens
Robert Stangl trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Renate Ahrens

Nittenau.Der 56-Jährige wurde aufgrund seiner herausragenden Platzierungen Deutscher Meister im Amateur Slalom 2018. Organisiert wird dieser Wettkampf vom Verein „Neuer Automobil- und Verkehrsclub e.V.“ (NAVC).

Neben Bley gratulierten auch Hans Seebauer vom AC Nittenau und Frank Duscher vom NAC Nittenau, bei denen der erfolgreiche Motorsportler jeweils Mitglied ist. Viel Idealismus gehöre zu diesem Sport, aber auch technisches Fachwissen, lobte Bley. Oft entscheiden nur hundertstel Sekunden über Sieg oder Niederlage. Robert Stangl war auch 2018 mit seinem gelb-weißen, 200 PS-starken Opel Kadett C-Coupe aus dem Baujahr 1978 angetreten, wie er berichtet. Von den neun Läufen des Jahres war er bei acht mitgefahren. Er hatte dabei sechsmal den ersten Platz erreicht und zweimal den zweiten. „Das ist uns als Stadt die Würdigung durch den Eintrag ins Goldene Buch wert“, sagte Bley zu seinem Mitarbeiter, der hauptberuflich die Grünanlagen der Stadt pflegt, und wünschte weiterhin gute und unfallfreie Fahrt. Der Deutsche Meister ist von Jugend an vom Motorsport fasziniert und übt ihn selbst seit 27 Jahren aus. (tre)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht