MyMz
Anzeige

Abwasserentsorgung

Notlösung in Fischbach für 150 000 Euro

Die Abwasseranlage wurde um einen Oxidationsteich ergänzt. Bis 2020 soll der Anschluss ans Klärwerk Nittenau erfolgen.
Von Thomas Rieke

Bürgermeister Karl Bley testet, ob der Oxidationsteich notfalls abgelassen werden kann. Mit im Bild (von links): Bauamtsleiter Josef Fellner und die Ingenieur Tobias Haimerl sowie Günther Kodewitz
Bürgermeister Karl Bley testet, ob der Oxidationsteich notfalls abgelassen werden kann. Mit im Bild (von links): Bauamtsleiter Josef Fellner und die Ingenieur Tobias Haimerl sowie Günther Kodewitz Foto: Rieke

Nittenau.Die nette kleine Weiherlandschaft nördlich der Staatsstraße 2145, die der Fischbach im Laufe der Zeit geschaffen hat, hat Zuwachs bekommen. Freilich einen, der sich weniger zum Fischen eignet und noch weniger zum Baden. Mit einem Kostenaufwand von 150000 Euro hat die Stadt Nittenau einen sogenannten Oxidationsteich angelegt. Er hat eine Oberfläche von 2500 Quadratmetern, ist zirka 1,30 Meter tief und dient dazu, das Abwasser aus den Ortsteilen Fischbach und Brunn besser zu reinigen, als dies bisher der Fall ist.

Allerdings: Der Teich ist auch nur das Ergebnis eines Kompromisses, den die Stadt in ihren Verhandlungen mit der Kreisbehörde und dem Gesundheitsamt erzielte, und stellt lediglich eine Übergangslösung dar. Bis zum Jahr 2020 soll Fischbach an die Nittenauer Kläranlage angeschlossen sein. Erst dann sind die Fachbehörden wirklich zufrieden.

Am Mittwoch trafen sich Bürgermeister Karl Bley, Mitarbeiter des Bauamts und Dieter Jehl, der sich um Nittenaus Abwasseranlagen kümmert, mit Diplom-Ingenieur Tobias Haimerl von der gleichnamigen Viechtacher Baufirma, die den Teich angelegt hat, sowie Günther Kodewitz vom Ingenieurteam U.T.E., Regensburg, um Medienvertretern vor Ort die Funktionsweise des Oxidationsteichs und seine Bedeutung für das Gesamtkonzept zu beschreiben. Seit Mitte vergangener Woche wird die mit einer Tonschicht abgedichtete Anlage mit Abwasser geflutet, das aus zwei bereits bestehenden Teichanlagen herbeiströmt. Feinteile sollen sich absetzen, und durch die große Oberfläche wird das Wasser auf natürliche Weise mit Sauerstoff angereichert. Ist ein gewisses Niveau erreicht, kann das Wasser in einen der benachbarten Teiche abfließen.

Bürgermeister Bley betonte, wie erfreulich es für die Kommune sei, einen weiteren Bauabschnitt bei der Mammutaufgabe Abwasserbeseitigung als erledigt abhaken zu können, und lobte die Zusammenarbeit der beteiligten Fachstellen und -firmen. Erst im September waren die Arbeiten ausgeschrieben worden, und nach nur rund zwei Monaten war die Anlage fertig. Um das Umfeld zu verschönern, werden im Frühjahr noch mindestens fünf Obstbäume gepflanzt und frisches Gras angesät, außerdem ist eine Einzäunung vorgeschrieben.

In Fischbach und Brunn produzieren rund 850 Menschen Abwasser. Die bisherige 40 Jahre alte Kläranlage war laut Bley in der Lage, die Stickstoff- und Phosphatwerte weit unter die zulässigen Grenzwerte zu drücken. Probleme gab es aber bei den Keimen. Der Oxidationsteich wird die Situation verbessern, stellt aber keine optimale Lösung dar. Ursprünglich hatten die übergeordneten Stellen darauf gedrängt, Fischbach bis 2017 an das Klärwerk Nittenau anzuschließen, jetzt geben sie der Stadt drei Jahre mehr Zeit. Dies ist auch nötig, weil erst der Kanal in Kaspeltshub mit Oed und Tiefenhof sowie Neuhaus mit Entermainsbach gebaut werden muss. Kostenpunkt 3,3 Millionen.

Abwasserentsorgung Nittenau

  • Bauabschnitte.

    Nach Anschluss der Ortsteile Sulzmühl, Reuting, Nerping, Haiderhof und Neubäu in den vergangenen sechs Jahren wurde 2013 der Ortsteil Thann an die öffentliche Abwasserentsorgung angebunden. Kostenaufwand: rund 670 000 Euro.

  • Restprogramm:

    Heuer (2014) wurde der Bauabschnitt 41 (Asang, Diepenried) in Angriff genommen, der mit circa 850 000 Euro veranschlagt ist. Es verbleiben noch die Ortsteile Oed, Tiefenhof und Kaspeltshub (3,3 Millionen) sowie abschließend Eckartsreuth, Gunt und Vorderkohlstetten (860 000 Euro).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht