MyMz
Anzeige

Bühne

Thomas Zeidler ist Stockenfels-Spielleiter

Der Theater- und Festspielverein Nittenau zog Bilanz. Das Stück „Stoapfälzer Pygmalion“ wird im August am Kirchplatz gezeigt.
Von Ulrike Wolf

Vorstand Albert Meierhofer (rechts) und seine Stellvertreterin Franzsika Meißel (links) gratulieren Thomas Zeidler zu seinem Posten als Spielleiter Stockenfels Foto: Ulrike Wolf
Vorstand Albert Meierhofer (rechts) und seine Stellvertreterin Franzsika Meißel (links) gratulieren Thomas Zeidler zu seinem Posten als Spielleiter Stockenfels Foto: Ulrike Wolf

Nittenau.Der Theater- und Festspielverein Nittenau blickte bei seiner Jahresversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Gut angenommen wurden das Krimidinner und die Walpurgisnacht sowie die Geisterwanderung im letzten Jahr. Neu war Christina Fink-Rester als Regisseurin, die einige Szenen umgestaltete.

Den Verein verließ Sissy Vohburger, die Spielleiterin von Stockenfels. Diese Lücke soll durch eine Neuwahl für diese Position gefüllt werden, bis die nächsten turnusmäßigen Wahlen anstehen. Neu sei im August die Aufführung des „Stoapfälzer Pygmalion“ am Kirchplatz. Kassiererin Margret Breuer lieferte den Kassenbericht, der von Kassenprüferin Manuela Schuierer bestätigt wurde. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Heinz Kinskofer, Spielleiter von Hof, hob die leichten Textänderungen positiv hervor. Ein Schwertkampf mache die Szene lebendiger. Die Flexibilität der Spieler und die neuen Kostüme lobte er sehr. Manuela Kulzer berichtete von den Proben in Stefling, die gut vorangingen. Thomas Zeidler berichtete vom Spielort Stockenfels. Hier kann man auf eine bewährte Mannschaft zurückgreifen, die etwas verstärkt werden könnte.

Franziska Meißel lieferte den Organisationsbericht. Bei der Geisterwanderung machte der niedrige Wasserstand beim Übersetzen mit der Zille Schwierigkeiten, hier half die Wasserwacht. Für das Theaterstück war es nicht leicht, neue Spieler zu finden, aber die Truppe fand sich schnell zusammen. Auch der Szenenumbau im dritten Akt war anspruchsvoll wegen des Zeitdrucks. Positive Zuschauerreaktionen kamen noch lange nach den Aufführungen.

Martina Meierhofer berichtete vom Verkauf, das ein eingespieltes Team alles im Griff habe. Dieter Heigls Technikbericht war kurz. Die Pyrotechnik verstärkt Rudolf Bornas ab dieser Saison. Die Kamera für Aufzeichnungen wurde durch ein neueres Modell ersetzt. Gewandmeisterin Julia Zeidler regte an, dass bei neuen Ideen für die Kostüme oder wenn etwas kaputt ist, Meldungen bis Ende Mai sinnvoll wären. Am besten wäre es, wenn jeder sein Gewand daheim habe, weil die Abgabe schwer zu koordinieren sei.

Die 32 wahlberechtigten Anwesenden wählten in geheimer Wahl Thomas Zeidler als neuen Spielleiter in Stockenfels bis zur Neuwahl der Vorstandschaft im nächsten Jahr. Vorsitzender Albert Meierhofer gab schließlich noch einen Ausblick auf die anstehenden Termine .

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht