MyMz
Anzeige

Vereine

Wechsel an der Spitze des AC

Christian Graßmann ist der neue Vorsitzende der Motorsportler. Der Saisonhöhepunkt Flugplatzslalom ist am 11. August geplant.

Die neue Vorstandschaft des AC Nittenau: Christian Graßmann sen. Andreas Pramberger, Robert Stangl, Charles Digosso-Motte, Michael Hochmuth, Elke Hochmuth, Christian Graßmann jun., Hans Seebauer und Josef Koch (v. li.)  Foto: Christina Hochmuth
Die neue Vorstandschaft des AC Nittenau: Christian Graßmann sen. Andreas Pramberger, Robert Stangl, Charles Digosso-Motte, Michael Hochmuth, Elke Hochmuth, Christian Graßmann jun., Hans Seebauer und Josef Koch (v. li.) Foto: Christina Hochmuth

Nittenau.Bei der Jahreshauptversammlung der Nittenauer Motorsportler standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Hans Seebauer hatte sich vor vier Jahren dazu bereiterklärt, die Führung des AC Nittenau im ADAC e.V. zu übernehmen – zunächst für zwei Jahre. Dann wurde die Amtszeit nochmals um zwei weitere Jahre verlängert. Die Neuwahlen brachten einige personelle Veränderungen, wobei manche Positionen getauscht oder neu besetzt wurden.

Der bisherige 2. Vorstand Christian Graßmann hat nun die Führung des Vereins übernommen. Sein Nachfolger als 2. Vorsitzender wurde Michael Hochmuth. Hans Seebauer hat nun die Funktion des Schatzmeisters inne. Sportleiter Christian Graßmann jun. und Verkehrsreferent Robert Stangl wurden in ihren Funktionen bestätigt. Elke Hochmuth ist Schriftführerin, Robert Hochmuth Touristikleiter. Zum Jugendleiter wurde Andreas Pramberger gewählt. Thomas Schneeberger, Josef Koch und Charles Digosso-Motte wurden als Beisitzer gewählt.

Der Verein zählt aktuell 259 Mitglieder. Im vergangenen Jahr gab es einige Veranstaltungen, die durch Hans Seebauer detailliert in Erinnerung gerufen wurden: vom Jugendkartslalom über ein Oldtimertreffen und die Fahrzeugweihe bis hin zum Highlight, dem Automobilslalom auf dem Flugplatz Nittenau/Bruck. Gerade diese Veranstaltung steht bei den Motorsportlern aus nah und fern sehr hoch im Ansehen, und ist regelmäßig Wochen vor dem Beginn ausgebucht. Rund 130 Starter kommen jedes Jahr nach Nittenau, um an dem Flugplatzslalom teilzunehmen.

Flugplatz-Slalom ein Magnet

Mit dem Tretcar-Turnier im Rahmen des Ferienprogramms, der Übergabe der Sicherheitswesten an die Schulanfänger und dem Mobilen Prüfdienst des ADAC Nordbayern vor Ort war der AC Nittenau auch in Sachen Verkehrserziehung aktiv.

Sportleiter Christian Graßmann jun. danke in seinem Bericht allen Helfern und Sponsoren für die ehrenamtliche Unterstützung. Sein besonderer Dank ging an die Flugplatzbetreiber. „Jeder Verein beneidet uns um diesen Flugplatz, und alle Fahrer und Zuschauer sind begeistert“, so Graßmann.

Ein besonderes Highlight gab es für Robert Stangl. Für seine jahrelangen sportlichen Leistungen und Erfolge mit dem Titel Deutscher Amateur-Automobil-Slalommeister als Krönung gab es einen Empfang im Rathaus mit Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Nittenau.

Die neu angeschafften Karts haben die Motivation bei der Kartjugend nochmals gesteigert. Jugendleiterin Magdalena Schweiger berichtete von 23 Trainingseinheiten. Auch der Jugendkartslalom auf dem Gelände der Firma Standecker war mit 76 Startern hervorragend besucht. Das Team von Andreas Pramberger und Magdalena Schweiger stellte einen reibungslosen und zügigen Ablauf sicher.

Anregungen erwünscht

In seiner Schlussrede bedankte sich Christian Grassmann sen. bei den Vorstandsmitgliedern und den unermüdlichen Helfern. Ganz besonders dankte er Hans Seebauer für die vergangenen vier Jahre als Vorsitzender des AC. Nach dieser Umstrukturierung hat der AC Nittenau nun einige jüngere Vorstandsmitglieder, aber auch den Erfahrungsschatz der Älteren blieb erhalten. Gerade die jüngeren seien für einen Verein sehr wichtig und brächten neue Impulse, was ausdrücklich begrüßt wurde. „Kommt mit euren Ideen und Vorschlägen“, ermutigte der neue Vorsitzende die Mitglieder. Die langjährigen Vorstandsmitglieder sollen bei einer gesonderten Veranstaltung in einem würdigen Rahmen verabschiedet werden.

Bereits am Samstag, 23. März, wird ein Vereinsausflug mit dem Bus nach Sinsheim starten. Am 1. Mai findet die Fahrzeugweihe statt, der Jugendkartslalom ist am 4. Mai geplant und der Flugplatzslalom folgt am 11. August.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht