mz_logo

Gemeinden
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 1

Tradition

Weihnachtsmarkt: Das Konzept steht

Bei der Nittenauer Veranstaltung vom 2. bis 4. Dezember stehen heuer die Kinder noch öfter im Rampenlicht.
Von Thomas Rieke

Auch am 2. Dezember werden die Nittenauer gewiss wieder dicht gedrängt vor der Bühne am Kirchplatz stehen.
Auch am 2. Dezember werden die Nittenauer gewiss wieder dicht gedrängt vor der Bühne am Kirchplatz stehen. Foto: Rieke

Nittenau.Ja ist denn schon wieder Weihnachten? Noch nicht ganz, aber immer mehr deutet darauf hin. Zum Beispiel die Tatsache, dass die Werbegemeinschaft der Nittenauer Kaufleute jetzt ihr Programm für den Markt vom 2. bis 4. Dezember festgezurrt und bekannt gegeben hat. Die dafür extra anberaumte Info-Veranstaltung am Montag in der Hotelgaststätte Pirzer war erfreulich gut besucht.

Das Wesentliche ist im Prinzip schnell gesagt: Ähnlich wie in den Vorjahren, beteiligen sich zehn Nittenauer Vereine und Institutionen sowie vier externe Beschicker am dreitägigen Geschehen am Kirchplatz, das am frühen Freitagabend von der Werbegemeinschaft, dem Bürgermeister und den Kindern vom Kindergarten St. Monika feierlich eröffnet werden wird. Auch ein Christkindl wurde wieder gefunden; laut Körber ist es gut möglich, dass diese zentrale Figur heuer von zwei Jugendlichen ausgefüllt wird, die sich abwechseln. Um 20 Uhr spielt die Stadtkapelle.

Christkind und Nikolaus

Samstag und Sonntag beginnt der Markt jeweils um 16 Uhr, wobei das musikalische Programm größtenteils von Kindern und Jugendlichen gestaltet werden wird. Das ist natürlich kein Zufall, sondern Programm: Der Nachwuchs, der sich naturgemäß auf Weihnachten am allermeisten freut, wird von den Marktmachern heuer noch stärker ins Rampenlicht gerückt. Samstag, 16 Uhr, haben die Tanzmäuse des M.T.V. ihren Auftritt, um 17 Uhr Kinder des Kindergartens St. Paulus aus Reichenbach und um 18 Uhr die Zwergerl der BRK-Kindertagesstätte „Regenbogen“. Der Sonntag beginnt im Freien vergleichsweise ruhig, denn der Chor „Voices in Joy“ gibt um 14 Uhr in der Pfarrkirche sein Weihnachtskonzert, und das soll durch keinen Trubel außerhalb des Gotteshauses getrübt werden. Für 16.30 Uhr sind das Christkind und der Nikolaus (Andreas Schönberger) angesagt, um 17.15 Uhr werden die Flöten- und Keyboardgruppe des M.T.V. zum besten geben, was sie in den vergangenen Wochen geübt haben. Schwungvoll geht es ab 18 Uhr zu, wenn die Jazztanzgruppe „Dance4you“ die Bühne betritt. Einem weiteren Auftritt von Christkind und Nikolaus ab 18.30 Uhr neigt sich die Veranstaltung gegen 20 Uhr schon wieder dem Ende entgegen.

Kinder stehen noch stärker im Mittelpunkt

Wie gesagt: Kinder stehen heuer noch stärker als sonst im Mittelpunkt. Doch auch schon in früheren Jahren hatte die Werbegemeinschaft stets ein Herz für den Nachwuchs und die Einrichtungen, in denen er betreut wird. Aus diesem Grunde wird bereits beim letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres (20. November) Geld gesammelt. Der Erlös kommt traditionell dem Kindergarten zugute, der bei der zum Auftakt des Weihnachtsmarkts auf der Bühne steht.

Was die Mitwirkenden betrifft, so sind der TSV Nittenau mit der Tischtennis- und Fußballabteilung sowie der FC Bergham (Fußballerinnen, Kegler) gleich doppelt vertreten, während man die Fischer und Kleintierzüchter erneut vergeblich in der Teilnehmerliste sucht. Körber nimmt‘s gelassen; auch so sei es wieder gelungen, ein attraktives Paket zu schnüren. Neu hinzugestoßen ist übrigens der Truckerclub Regental, der zwar nicht in Nittenau zuhause ist, sich sehr wohl aber der Regentalstadt eng verbunden fühlt, schließlich war sie bereits neunmal Austragungsort für das internationale Trucker-Festival.

Tauschbörse gibt’s heuer keine

Abweichend vom Vorjahresprogramm wird es heuer am Nittenauer Weihnachtsmarkt keine „Christmas-Party“ geben, was, wie Körber nicht verschweigt, durchaus auch finanzielle Gründe hat. Und auch den Aufwand für eine Spielzeugtauschbörse, die letztes Jahr zugunsten der Flüchtlingskinder organisiert worden war, scheuen die Organisatoren diesmal.

Dafür wird eine Aktion, die viele Nittenauer 2015 vermissten, wiederbelebt: der Weihnachtswunschbaum, für den der Verein „Spektrum“ verantwortlich zeichnet. Bürger haben die Möglichkeit, den Baum mit Wunschkarten zu behängen, bevor er dann im Rathaus aufgestellt wird. Immer wieder, so erinnert Körber, hätten sich Hoffnungen auch erfüllt. Das aktuellste Beispiel sei die bevorstehende Eröffnung eines Drogeriemarkts im neuen Fachmarktzentrum an der Regentalstraße.

Auch das Thema „Sicherheit“ kam in der Besprechung am Montag zur Sprache. Um die Risiken zu minimieren, werden eine Stunde vor der Markteröffnung am 2. Dezember Sicherheitsbeauftragter Armin Lankes und ein Experte der Feuerwehr ihre Runde drehen und jede Bude inspizieren, um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen.

Mehr Nachrichten aus Nittenau lesen Sie hier:

Konzert mit „Voices in Joy“

  • Das diesjährige Weihnachtskonzert

    des Nittenauer Chores „Voices in Joy“ unter Leitung von Dr. Wolfgang Wagner findet am 2. Advent (4.12.) um 16 Uhr in der Stadtpfarrkirche Nittenau statt und ist quasi eingebettet in den Nittenauer Weihnachtsmarkt.

  • Außerdem wird

    der erst 2015 gegründete Nachwuchschor „Voices in Joy Junior“ mit deutschen Weihnachtsliedern („Süßer die Glocken nie klingen..“) einen Beitrag zur Konzertgestaltung bringen.

  • Das Programm

    bietet unter Begleitung eines Ensembles der Regensburger Philharmoniker das Magnificat von Antonio Vivaldi für Chor und Orchester. Ferner deutsche Weihnachtslieder a cappella in zeitgenössischen Arrangements sowie weihnachtliche Carols von John Rutter.

  • Der Eintritt

    beträgt zwölf Euro (acht Euro ermäßigt für Senioren, Schüler und Studenten); Vorverkauf möglich ab 21.11. im Touristikbüro , Hauptstr. 14 unter Tel. (0 94 36) 90 27 33.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht