MyMz
Anzeige

Gesundheitswesen

Hilfe für das Krankenhaus Oberviechtach

Die Asklepios Klinik erhält ab 2020 jährlich 400 000 Euro Sicherungszuschlag, um die Notfallversorgung aufrecht zu erhalten.

Die Asklepios Klinik in Oberviechtach erhält wie 119 andere Krankenhausstandorte einen Sicherungszuschlag. Archivfoto: Ralf Gohlke
Die Asklepios Klinik in Oberviechtach erhält wie 119 andere Krankenhausstandorte einen Sicherungszuschlag. Archivfoto: Ralf Gohlke

Oberviechtach.Die Asklepios Klinik Oberviechtach erhält 400 000 Euro pro Jahr zusätzlich. Wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen mitteilte, sollen Sicherungszuschläge wie dieser ab 2020 an Kliniken gehen, die für Notfallversorgung oder Geburtshilfe in der Gegend wichtig sind – bei einer Schließung drohen Patienten sonst zu weite Wege, etwa bei akuten Blinddarmentzündungen, Unfällen oder Geburten. Hintergrund ist, dass manche Kliniken in dünn besiedelten Gebieten zu wenige Patienten haben, um die laufenden Kosten zu decken. Dazu zählt auch das Oberviechtacher Krankenhaus. Klinikmanagerin Kathrin Hofstetter hat noch keine offizielle Bestätigung erhalten, dass ihr Krankenhaus bald einen Sicherungszuschlag erhält. „Sollte sich das so bestätigen, freuen wir uns über die Unterstützung“, sagte sie der Mittelbayerischen. Die 400 000 Euro würden dazu beitragen, „die hohe Qualität der medizinischen Versorgung sowohl durch ausgebildetes Fachpersonal als auch durch moderne Technologie zu gewährleisten“. (dpa/bm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht