mz_logo

Schwandorf
Montag, 24. September 2018 13° 3

Einsatz

Mit dem Bolzenschneider angerückt

Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf mussten einer jungen Frau am Bahnhof helfen, nachdem sie dort ein Fahrrad „dazugewonnen“ hatte.

Schwandorf.Öffentliche Fahrradabstellplätze wie beispielsweise an Freibädern oder am Bahnhof sind ein beliebtes Ziel von Fahrraddieben. Um so kurioser ist der Fall, der am Dienstag einer jungen Frau am Schwandorfer Bahnhof passiert ist.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sie am dortigen Fahrradabstellplatz morgens ihr Fahrrad versperrt abgestellt. Als sie wieder zu ihrem Rad zurückkam, musste sie feststellen dass ein weiteres Fahrrad mittels Seilschloss mit ihrem Rad zusammengesperrt war. Da sie deshalb ihre Heimfahrt nicht antreten konnte, verständigte sie in ihrer Not die Polizei. Die eingetroffene Streifenbesatzung machte dann das, was eigentlich die Fahrraddiebe machen. Mittels eines Bolzenschneiders trennten die Beamten die Fahrräder voneinander. Glücklich darüber konnte die Radlerin ihre Weiterfahrt antreten.

Um zu vermeiden, dass das nunmehr unversperrte Herrenrad entwendet wird, nahmen die Beamten das Rad samt zerschnittenem Schloss mit zur Polizeiinspektion. Einen Hinweis auf den Besitzer gibt es bislang nicht. Dieser wird jedoch aufgefordert, sein Fahrzeug bei der Polizeiinspektion Schwandorf abzuholen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht