MyMz
Anzeige

Kultur

Das CeBB ist gut aufgestellt

Das Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Erstmals zog Veronika Hofinger Bilanz.
Von Karl-Heinz Probst

Beim 11. Sommerempfang trafen sich rund 150 Gäste aus Bayern und Tschechien zum kulturellen Austausch. Foto: MZ-Archiv/Gohlke
Beim 11. Sommerempfang trafen sich rund 150 Gäste aus Bayern und Tschechien zum kulturellen Austausch. Foto: MZ-Archiv/Gohlke

Schönsee. Seit seiner Gründung anno 2006 ist das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) Anlaufstelle für Kulturinteressierte aus den bayerischen und tschechischen Nachbarregionen. Als Veranstaltungs- und Informationsort, als Koordinator und Umsetzungspartner grenzüberschreitender Projekte hat sich das CeBB einen ersten Platz in der bayerisch-tschechischen Zusammenarbeit erobert. Es hat sich als unverzichtbares kulturelles Bindeglied etabliert und sich breite Anerkennung verschafft.

Breitgefächertes Angebot

Dies ging auch aus der Jahresbilanz 2017 hervor, die die neue CeBB-Leiterin Dr. Veronika Hofinger vorstellte. Die Nachfolgerin von Hans Eibauer berichtete von einem breitgefächerten Veranstaltungs- und Begegnungsprogramm, interessanten Informations- und Vernetzungsangeboten sowie Tschechisch-Sprachkursen. Viele Angebote wurden im Rahmen des Projekts „Kultur ohne Grenzen – Begegnung Bayern-Böhmen“ des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds umgesetzt, erinnerte Dr. Hofinger.

CeBB-Leiterin Dr. Veronika Hofinger, Landrat Thomas Ebeling, Vorsitzende Bavaria Bohemia Irene Träxler, 3. Bürgermeister Josef Höcherl und CeBB-Mitarbeiter David Veres (von links) Foto: Karl-Heinz Probst
CeBB-Leiterin Dr. Veronika Hofinger, Landrat Thomas Ebeling, Vorsitzende Bavaria Bohemia Irene Träxler, 3. Bürgermeister Josef Höcherl und CeBB-Mitarbeiter David Veres (von links) Foto: Karl-Heinz Probst

Seit 2016 fungiert das CeBB als Koordinierungsstelle für die bayerisch-tschechische kulturelle Zusammenarbeit. Damit hat der Freistaat Bayern dem CeBB eine zentrale Aufgabe für die Intensivierung dieser kulturellen Zusammenarbeit übertragen, die das CeBB 2017 mit viel Engagement übernommen hat, so Dr. Hofinger.

Im Mittelpunkt des Engagements des CeBB im Jahr 2017 standen der Ausbau und die Vertiefung der grenzüberschreitenden kulturellen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen Oberfranken, Oberpfalz, Niederbayern, Karlsbad, Pilsen und Südböhmen. Im Rahmen des Projekts „Kulturregion Bayern Böhmen 2017“, gefördert durch das Heimatministerium, präsentierten sich die sechs Regionen erstmals gemeinsam bei der Woche der Nachbarn in Bayerisch-Eisenstein.

Hans Eibauer ist als Leiter des CeBB zurückgetreten. Wir haben mit ihm über seine Anfänge gesprochen:

Wir haben Hans Eibauer vor seinem Abschied getroffen.

Seit Oktober 2017 setzt das CeBB das EU-geförderte Programm „Barockregion Bayern Böhmen“ um. Das Projekt läuft noch bis 2020. Auch hier steht die Kooperation und Vernetzung von fünf Regionen entlang der Grenze im Vordergrund.

Nutzerrekorde stellte laut Dr. Veronika Hofinger die vom CeBB seit 2003 betriebene zweisprachige Internetplattform www.bbkult.net mit mehr als 1,7 Millionen Zugriffen auf. Der bisherige Spitzenwert aus dem Jahr 2016 mit rund 1,1 Millionen Zugriffen konnte um gut 46 Prozent übertroffen werden. Damit stellte sie einmal mehr unter Beweis, welchen Stellenwert internetgestützte Kulturinformations- und Vernetzungsangebote haben.

Dr. Hofinger gab abschließend noch einen Ausblick auf das Jahr 2018. Im Mittelpunkt der grenzüberschreitenden Arbeit stünden die Umsetzung der Projekte „Kultur ohne Grenzen – Begegnung Bayern Böhmen 2018“ und „Barockregion Bayern Böhmen“. Das CeBB werde mit Partnern mitwirken am grenzüberschreitenden Land art Kunstprojekt „Verbinden und Zusammenwachsen – von Land zu Land“.

Sehen Sie sich in unserem 360-Grad-Foto im Treppenhaus des CeBB in Schönsee um:

Einblick in das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee - Spherical Image - RICOH THETA

Im Fokus steht weiterhin das Projekt „Von der Paneuropa-Idee ins gemeinsame Haus Europa. Begegnungsveranstaltungen im Jubiläumsjahr 2018“. Darüber hinaus werde das Internetportal einem Relaunch unterzogen, nachdem es mittlerweile sehr umfangreich und damit auch etwas unübersichtlich geworden sei. Dr. Hofinger dankte schließlich allen Partner und vor allem den Mitarbeitern für ihr Engagement.

Nahtloser Übergang

Irene Träxler, 1. Vorsitzende des Trägervereins Bavaria Bohemia, zeigte sich stolz auf die Bilanz 2017. Besonders dankte sich noch einmal dem früheren, langjährigen CeBB-Leiter Hans Eibauer für seinen Einsatz, der die Aktionen 2017 noch maßgeblich verantwortet habe. Träxler war sich sicher, das seine Nachfolgerin Dr. Veronika Hofinger die Arbeit positiv weiterführen werde.

Zahlen, Daten und Fakten 2017

  • Besucher:

    ca. 14 000

  • Flyer/Prospekte:

    ca. 7000 Stück von den Besuchern mitgenommen

  • Öffentliche Veranstaltungen:

    65

  • Nichtöffentliche Termine:

    181

  • Kulturtouren:

    elf mit 440 Gästen

  • Koordinierungsstelle:

    142 Anfragen

  • Internetportal:

    1 747 991 Zugriffe auf www.bbkult.net

  • Bavaria Bohemia:

    Mitglieder leisteten 842,75 ehrenamtliche Stunden.

  • Finanzen:

    ca. 359 000 Euro Einnahmen, ca. 376 000 Euro Ausgaben

Landrat und Kuratoriumsvorsitzender Thomas Ebeling war voll des Lobes über die Arbeit, die im CeBB überregional und regional auf verschiedenen Ebenen geleistet werde. Für den Landkreis Schwandorf sei das CeBB eine wichtige Anlaufstelle für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Nach Ansicht des Landrats ist das CeBB für die Zukunft gut gerüstet.

Josef Höcherl, 3. Bürgermeister der Stadt Schönsee, zollte hohe Anerkennung für das umfangreiche Programm, das 2017 im CeBB geboten worden sei. Der Bürgermeister bezeichnete das CeBB trotz mancher Kritik als wichtig und notwendig, diese Einrichtung bringe die Region weiter. Auch Höcherl ist überzeugt, dass mit Dr. Veronika Hofinger ein nahtloser Übergang gelinge.

Auch im Gewölbesaal des CeBB können Sie sich umsehen:

Ein Blick in den Gewölbesaal des Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee - Spherical Image - RICOH THETA

Mehr Nachrichten aus Schönsee lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht