MyMz
Anzeige

Energie

Den Ostbayernring unter die Erde bringen

MdB Karl Holmeier und Schwandorfs OB Andreas Feller warben bei TenneT für die Erdverkabelung des Ostbayernrings.

MdB Karl Holmeier (Mitte) und OB Andreas Feller (rechts, beide CSU) informieren sich im TenneT-Büro über den Sachstand zum Ausbau des Ostbayernrings.
MdB Karl Holmeier (Mitte) und OB Andreas Feller (rechts, beide CSU) informieren sich im TenneT-Büro über den Sachstand zum Ausbau des Ostbayernrings.

Schwandorf.Der energiepolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe und Abgeordnete für dem Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, hat gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Schwandorf, Andreas Feller (ebenfalls CSU), dem Hauptstadtbüro der TenneT TSO GmbH einen Besuch abgestattet. Dort warben die Politiker weiter für die Erdverkabelung der Wechselstromleitung Ostbayernring im Bereich Schwandorf.

Karl Holmeier und Andreas Feller zeigten sich bei ihrem Besuch kämpferisch: „Wir haben das Ziel, den Ostbayernring im Bereich von Schwandorf unter die Erde zu bringen und werden alle Hebel in Bewegung setzen, dass dieses Ziel zum Wohle der betroffenen Bürgerinnen und Bürger in Schwandorf erreicht wird.“ Im Bereich der Kreisstadt Schwandorf reicht die Trassenführung des Ostbayernringes teilweise auf nur 70 Meter an die Wohnbebauung heran.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht