MyMz
Anzeige

Einsatz

Junger Mann verletzt zwei Polizisten

Der Vorfall ereignete sich auf der Adenauerbrücke in Schwandorf. Erst mit Verstärkung konnte er überwältigt werden.
Von Thomas Rieke

Ein junger Mann musste in Schwandorf gefesselt werden, nachdem er sich gegenüber mehreren Beamten äußerst aggressiv verhalten hatte. Foto: Kugler/dpa
Ein junger Mann musste in Schwandorf gefesselt werden, nachdem er sich gegenüber mehreren Beamten äußerst aggressiv verhalten hatte. Foto: Kugler/dpa

Schwandorf.Ein 18-jähriger Niederbayer, der bereits wegen verschiedener Delikte polizeibekannt war, hat sich wieder einen Ausraster geleistet. Nach Angaben der Inspektion Schwandorf hat er am Freitag kurz nach 23 Uhr bei der Adenauerbrücke einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation beim Vorbeifahren durch das geöffnete Fenster gespuckt. Die Beamten stoppten deshalb und wollten die Identität des jungen Mannes feststellen.

Kopfstoß ins Gesicht

Doch der Heranwachsende zeigte sich alles andere als beeindruckt und griff beide Polizisten an. Einem Beamten versetzte er einen Kopfstoß ins Gesicht. Aufgrund der massiven Angriffe musste der 18-Jährige niedergerungen und am Boden durch mehrere zwischenzeitlich eingetroffene Beamte fixiert werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf durchgeführt. Das Ergebnis liegt noch nicht vor. Es kann zur Stunde also noch nicht gesagt werden, ob der 18-Jährige „nur“ betrunken war oder ob er illegale Drogen konsumiert hatte, die sein hemmungsloses Verhalten erklären würden.

Auf Facebook Suche nach Zeugen

Im Anschluss erfolgte die Ingewahrsamnahme bis in die Morgenstunden des Samstags.

Die beiden Polizisten der Autobahnpolizei konnten aufgrund der Attacken ihren Dienst nicht mehr fortführen. Der durch den Kopfstoß Verletzte musste in ein Regensburger Krankenhaus gebracht werden.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass der 18-Jährige die Beamten auch mit verschiedenen Kraftausdrücken beleidigte. Auf Facebook sucht ein Bekannter des Aggressors unterdessen nach Zeugen des Polizeieinsatzes. Ein Dutzend Beamte hätten „auf eine Person eingeschlagen“, postete er.

Gewalt

Attacken auf Einsatzkräfte häufen sich

Die Gewalt gegen BRK, Polizei oder Feuerwehr ist allgegenwärtig. Kürzlich gab es einen solchen Fall am Amtsgericht Neumarkt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht