MyMz
Anzeige

MZ Schwandorf sucht „Trachtenpaar 2015“

Fesche Madeln und schneidige Buam aufgepasst: Für die strahlenden Sieger in Dirndln und Lederhosen gibt es tolle Preise.
Von Cornelia Lorenz

Zwei Models zeigen, wieviel Spaß das Tragen von Landhausmode und Tracht machen kann.
Zwei Models zeigen, wieviel Spaß das Tragen von Landhausmode und Tracht machen kann. Foto: dpa-Archiv

SCHWANDORF.Ihr angestaubtes Image haben sie längst abgestreift: Trachten sind in und bei vielen Anlässen beliebt – und das nicht nur auf dem Münchner Oktoberfest, sondern auch auf den Volksfesten in der Region. Und weil Dirndl und Lederhose so gefragt sind, ruft die MZ auch heuer wieder zu einem Wettbewerb auf: Gesucht wird das „Trachtenpaar 2015“ im Landkreis Schwandorf.

In den vergangenen Jahren hatte sich die MZ-Aktion ausschließlich an die weiblichen Trachtenfans im Landkreis gerichtet: Sie waren aufgerufen, im Dirndl für ein Foto zu posieren und dies einzuschicken. Die MZ-Leser durften dann per Telefon und Internet-Voting darüber abstimmen, welche Kandidatin sich den Titel „Dirndlkönigin“ verdient hatte. Im vergangenen Jahr zu Beispiel sicherte sich Corinna Faltermeier mit deutlichen Vorsprung den Sieg.

Auch Männer sind gefragt

Weil es aber genau so viele männliche Trachtenfans im Landkreis gibt und diese vom Wettbewerb nicht ausgeschlossen werden sollen, wird heuer erstmals der potenzielle Kandidatenkreis erweitert: Gekürt wird diesmal das fescheste Paar in Tracht. Zur Teilnahme aufgerufen sind ohne Altersbeschränkung alle, die gern Tracht oder Landhausmode tragen und Lust haben, sich zu zweit auf einem Foto dem Urteil der MZ-Leser zu stellen. Egal ob Anfang 20 oder Ende 60: Es zählt allein die Liebe zur Tracht und ein ansprechendes Foto der Kandidaten.

Kerstin Teiwes von „Kerstins Landhausmode“ hat vorab schon ein paar Tipps für alle Teilnehmer parat: „Die Freude sollte im Vordergrund stehen. Die Sache allzu verbissen anzugehen, ist sicherlich nicht vonnöten. Die Teilnehmer sollten Tracht lieben und viel Vorfreude mitbringen“, sagt sie.

Wer auf dem Bewerbungsfoto ganz im Trend liegen will, hat laut Teiwes in Sachen Dirndl viele Möglichkeiten: Gefragt seien in dieser Saison Farben wie taupe, rosé, hellblau, aber auch pflaume oder weinrot. Außerdem seien Hüte mit Federn immer noch ein großes Thema, genauso wie Blumen-Haarbänder. Männer dagegen machen laut Teiwes nichts verkehrt, wenn sie sich für kurze Lederhosen mit rustikalem Design und mit Gürtel entscheiden und diese mit Hemden mit Kontrastmanschetten, Aufnähern und Stickerei sowie einer eleganten, ärmellosen Weste kombinieren. Wer lieber auf die traditionelle Tracht aus der Region setzt, kann sich an den Trachtenvereinen im Landkreis orientieren. Bei den „Lustigen Stoapfälzern“ aus Wackersdorf zum Beispiel ist die dominierende Grundfarbe braun. „Das liegt wahrscheinlich am Braunkohleabbau“, sagt Trachtenwartin Gertraud Kerschner.

Eine echte traditionelle Tracht aus der Region könne man sowieso nicht im Geschäft kaufen, sondern müsse sie erst anfertigen lassen. Gegen den Trend, dass Landhausmoden besonders bei jungen Leuten immer beliebter werden, hat die Trachtenwartin aber nichts. „Da gibt es schon schöne Sachen. Man kann doch niemandem vorschreiben, was er anziehen muss“, sagt sie. Allerdings hofft sie, dass in Zukunft mehr junge Leute über die Landhausmode als Zwischenstation ihre Liebe zur echten Tracht entdecken – und den einen oder anderen Trachtenverein im Landkreis als aktive Mitglieder unterstützen.

Sieger kleiden sich neu ein

Und wer weiß: Vielleicht ist ja auch die MZ-Aktion für den einen oder anderen eine Motivation, sich mit dem Thema Trachten auseinanderzusetzen. Als Belohnung für die Teilnahme können sich die drei erstplatzierten Paare auf attraktive Preise freuen: Die Sieger erhalten von „Kerstins Landhausmode“ in Wackersdorf einen Gutschein über 600 Euro – und können sich damit nach Herzenslust professionell beraten lassen und mit den neuesten Trends in Sachen Dirndl und Co. eindecken. Auch die Zweitplatzierten können sich freuen: Ihnen stellt das Autohaus Lacher aus Nittenau ein Wochenende lang ein Auto zur Verfügung. Einer Spitztour quer durch den Landkreis steht damit nichts mehr im Weg. Auch die Drittplatzierten müssen nicht traurig sein: Sie bekommen einen Essensgutschein.

Jetzt bewerben

  • Teilnehmer:

    Bewerben können sich alle Pärchen, die gerne Trachten oder Landhausmode tragen, im Landkreis Schwandorf wohnen und zum Stichtag 16. Mai mindestens 16 Jahre alt sind. Bei Minderjährigen ist das Einverständnis der Erziehungsberechtigen für die Bewerbung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Einsendeschluss:

    Samstag, 13. Juni 2015. Bewerbungen per E-Mail an schwandorf@mittelbayerische.de schicken – unter dem Stichwort „MZ-Trachtenpaar 2015“

  • Anlagen:

    Die Bewerbung sollte ein Foto des Kandidatenpaares in Tracht oder Landhausmode (jpg-Format, Auflösung mindestens 200 dpi, Recht zur kostenlosen Veröffentlichung frei), die Geburtsdaten sowie die vollständigen Adressen inklusive der Telefonnummern für Rückfragen enthalten. Die Daten werden vertraulich behandelt. Außerdem sollte jedes Kandidatenpaar ein paar Sätze zur Person schreiben, zum Beispiel welchen Hobbys sie nachgehen und warum sie gerne Tracht oder Landhausmode tragen.

  • Abstimmung:

    Aus allen Einsendungen wählt eine Jury aus dem Kreis der Sponsoren die 20 aussichtsreichsten Kandidatenpaare aus. Diese werden in der Mittelbayerischen Zeitung für den Landkreis Schwandorf und auf mittelbayerische.de vorgestellt. Die Leser wählen daraufhin in einer Telefon- und Online-Abstimmung das „MZ-Trachtenpaar 2015“.

  • Preise:

    Das „MZ-Trachtenpaar 2015“ für den Landkreis Schwandorf erhält einen Bekleidungsgutschein im Wert von 600 Euro, einzulösen bei „Kerstins Landhausmode“ in Wackersdorf. Die Zweitplatzierten erhalten ein Auto-Wochenende, gesponsert vom Autohaus Lacher in Nittenau. Die Drittplatzierten erhalten einen Essensgutschein im Wert von 100 Euro gesponsert von der Jura Brauerei Plank.

  • Für MZ-Leser:

    Nicht nur die Finalistinnen bekommen einen Preis. Unter allen Teilnehmern der Abstimmung verlost die Mittelbayerische Zeitung einen Gutschein im Gesamtwert von 150 Euro für ein romantisches Abendessen in der Schwandorfer Hufschmiede.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht