MyMz
Anzeige

Kriminalität

Polizei macht mehrere Drogenfunde

Die Schwandorfer Polizisten haben am Wochenende bei ihren Kontrollen im Stadtgebiet Marihuana entdeckt.

Mehrere Personen hatten Marihuana dabei, als sie von der Polizei kontrolliert worden sind. Foto: EPA/Abir Sultan /dpa
Mehrere Personen hatten Marihuana dabei, als sie von der Polizei kontrolliert worden sind. Foto: EPA/Abir Sultan /dpa

Schwandorf.Ein amtsbekannter, 19-jähriger Betäubungsmittelkonsument aus Schwandorf ist am vergangenen Wochenende gegen 20.30 Uhr im Stadtgebiet kontrolliert worden. Dabei wurden laut Polizei diverse Betäubungsmittel gefunden und beschlagnahmt. Ihn erwartet nun erneut ein Strafverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Darüber hinaus waren Polizeibeamte gegen 21 Uhr im Schwandorfer Stadtpark auf Streife unterwegs. Dabei nahmen sie einen starken Marihuana-Geruch wahr. Die Ursache war ein offener Gefrierbeutel, der in Büschen an einem Weg lag. Dieser wurde wohl entsorgt, nachdem die Beamten als Polizisten erkannt worden waren. Das Rauschgift wurde asserviert.

Kurze Zeit später konnten die Beamten dann zwei Betäubungsmittelkonsumenten aus Schwandorf feststellen. Einer der beiden warf mit Blick auf die Polizisten ein Tütchen mit fünf Plomben Marihuana, die verkaufsfertig verpackt waren, weg. Zwar entfernte sich der 23-Jährige zunächst, kam aber zurück, weil er bei seiner Flucht seine Geldbörse verloren hatte. Der zweite Mann, ein 19-jähriger Schwandorfer, wurde dann kurz darauf kontrolliert. Er hatte ebenfalls verpacktes Marihuana bei sich. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt.

Drogen

Kontrolle: Kiffer oder Cannabispatient?

Further Fahnder haben im Umgang mit Medizinalhanf ein Problem. Patienten sind nicht verpflichtet, ein Rezept mitzuführen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht