MyMz
Anzeige

Jugendarbeit

Eine schöne Woche in Tirol genossen

Die Minis der Pfarreiengemeinschaft Kemnath – Fuhrn – Schwarzach – Altfalter – Unterauerbach unternahmen einen Ausflug.

Die Ministranten der Pfarreiengemeinschaft mit ihren erwachsenen Begleitern beim Ausflug zur Hohen Salve und zur Wassererlebniswelt Hexenwasser. Foto: Bernhard Grabinger
Die Ministranten der Pfarreiengemeinschaft mit ihren erwachsenen Begleitern beim Ausflug zur Hohen Salve und zur Wassererlebniswelt Hexenwasser. Foto: Bernhard Grabinger

Neunburg. „Was wird denn beim Niederstrasserhof in Eberhartling gebaut?“, so mögen sich die Tiroler Nachbarn wohl gedacht haben. Lautes Hämmern war ein ständiger Begleiter der Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Kemnath – Fuhrn – Schwarzach – Altfalter – Unterauerbach bei der Fahrt nach Tirol. Für ihre String-Art-Kunstwerke wurden Motive mit Nägeln auf Holzscheiben gehämmert und dann mit farbenfrohen Fäden verziert. Aber auch selbst gebastelte Summbienen schwirrten im Garten neben Fußballern und anderen Olympioniken. Die Fahrt, die die Pfarreiengemeinschaft als Dankeschön für ihren Ministrantendienst organisiert hatte, führte 45 Kinder und Jugendliche mit ihren 14 erwachsenen Begleitern in die Gegend um das bekannte Urlaubsgebiet am Wilden Kaiser in Österreich. Ein tolles Erlebnis war dabei die Tour zur Hohen Salve, einem der höchsten Berge der Gegend mit einem beeindruckenden Ausblick in die umliegenden Alpen, und zum Wassererlebnispark Hexenwasser bei Söll. Daneben standen Ausflüge auf dem Progreamm. Höhepunkt schließlich war die Feier des Gottesdienstes mit Pfarrer Walter Hofmann, den die Minis inhaltlich und musikalisch mitgestalteten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht