MyMz
Anzeige

Verein

Peter Graf führt Blaskapelle weiterhin

Die Mitglieder bestätigten den Vorsitzenden im Amt. Die musikalische Leitung bleibt in den Händen von Andreas Schrott.

Die neugewählte Vorstandschaft der Blaskapelle Auerbachtal mit dem 1. Vorsitzenden Peter Graf und dem musikalischen Leiter Andreas Schrott (von links) an der Spitze Foto: Franz Grabinger
Die neugewählte Vorstandschaft der Blaskapelle Auerbachtal mit dem 1. Vorsitzenden Peter Graf und dem musikalischen Leiter Andreas Schrott (von links) an der Spitze Foto: Franz Grabinger

Schwarzach.Sie ist eine feste Größe im kulturellen Bereich der Pfarrei Unterauerbach, der Gemeinde Schwarzach und darüber hinaus: die Blaskapelle Auerbachtal. 1962 gegründet, hat die Blaskapelle Auerbachtal mittlerweile fast 57 Jahre auf dem Buckel. Nichtsdestotrotz macht sie jugendlich-frische Musik und gestaltet zahlreiche festliche Anlässe, kirchliche wie weltliche, in der gesamten Region.

Rückblick auf viele Auftritte

Bei der Jahreshauptversammlung im Unterauerbacher Pfarrheim wurden kürzlich mit der Neuwahl der Vorstandschaft die Weichen für die kommenden drei Jahre gestellt. Vorsitzender bleibt wie bisher schon Peter Graf, sein Stellvertreter ist unverändert Franz Grabinger. Um die Kassengeschäfte kümmert sich Anna Rieger, das Schriftliche erledigt Michaela Rieger. Musikalische Leiter bleiben weiterhin Andreas Schrott und Ludwig Fischer, künftig unterstützt von Katrin Oberndorfer, die sich auch verstärkt um den Musikantennachwuchs annehmen wird. Neben den Neuwahlen gab es umfangreiche Rechenschaftsberichte.

Die Blaskapelle

  • Tradition:

    Die Blaskapelle Auerbachtal wurde im Jahre 1962 gegründet. Die Musiker gestalten unter anderem Gottesdienste, Frühschoppen, Festzüge und Geburtstagsständchen. Die Blaskapelle ist Mitglied im Nordbayerischen Musikbund e.V.

  • Auftritte:

    Ein Höhepunkt im vergangenen Jahr war der bayrisch-böhmischen Konzertabend am 16. Juni im Pfarrgarten Unterauerbach

Vorsitzender Peter Graf und musikalischer Leiter Andreas Schrott hoben in ihren Berichten den bayrisch-böhmischen Konzertabend am 16. Juni im Pfarrgarten Unterauerbach als besonderen Höhepunkt des Musikerjahres hervor. Vorausgegangen war dem sehr gut besuchten Konzert ein Probenwochenende im Jugendhaus in Geiselhöring.

Außerdem gestaltete man Fronleichnamsprozessionen, Florianstage, Volkstrauertage, Allerheiligen, Festzüge, Geburtstage, aber auch Beerdigungen musikalisch. Auch für 2019 stehen jetzt schon einige Termine für verschiedenste Auftritte fest.

Nachwuchs macht bald Prüfung

Auch die Ausbildung der Nachwuchsmusikanten hat bei den „Auerbachtaler“ nach wie vor einen hohen Stellenwert. Mit Florian Scheuerer, Emma Oberndorfer und Hannah Schiller stehen derzeit drei junge Musikanten kurz vor der Leistungsprüfung und der Aufnahme in die Kapelle.

Als Probenfleißigste des abgelaufenen Jahres wurden Andreas Schrott, Mathias Lorenz und Christian Schrott ausgezeichnet.

Abschließend appellierte der alte und neue Vorsitzende Peter Graf an alle Musiker, dem gemeinsamen Hobby wie bisher mit Herzblut nachzugehen und sich für Proben und Auftritte Zeit zu nehmen. (sgb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht