MyMz
Anzeige

Investition

Straßenausbau kommt gut voran

Gut im Zeitplan liegen die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts der Kreisstraße SAD 40 bei Geratshofen.
Adolf Mandl

Ein Raupe bringt die neue Trasse in Form.  Foto: Adolf Mandl
Ein Raupe bringt die neue Trasse in Form. Foto: Adolf Mandl

Schwarzhofen.Unter Vollsperrung konnte die den Bau ausführende Firma Rappl störungsfrei und mit schwerem Gerät zügig arbeiten. Der Abschnitt führt von etwas südlich der Kreuzung mit der Kreisstraße SAD 37 bis Geratshofen. Die Einwohner von Geratshofen, Mallersdorf und Demeldorf müssen deshalb eine Umleitung nehmen, wenn sie nach Schwarzhofen fahren wollen.

Doch ein Ende dessen ist absehbar, der Straßenkörper ist gut sichtbar ausgebaut, die Fahrbahnbreite erreicht durchgehend sechs Meter, im Kurvenbereich sogar 6,50 Meter. Die Straße folgt dem ursprünglichen Verlauf. Es fehlt noch der komplette Straßen-Unterbau, auf den dann in einigen Wochen die Asphalt-Tragschicht aufgebracht wird. Dann können die Orte wieder ihren „normalen“ Weg nach Schwarzhofen nehmen.

Im dritten Abschnitt von Geratshofen bis zur Kreuzung mit der Staatsstraße 2050 bei Lengfeld wird die neue Trasse manchmal von der alten abweichen, auch hier geht es um eine Verbreiterung der Fahrbahn, die nicht mehr den heutigen Ansprüchen genügte. Für diesen Ausbau muss dann die Straße zwischen Geratshofen und Lengfeld gesperrt werden. (gma)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht