MyMz
Anzeige

Topmodel Barbara fliegt zu den Oscars

Die Ambergerin gewann die zweite Staffel von Germany’s next Topmodel. Franziska aus Schwarzhofen hat das gleiche Ziel.

  • Barbara Meier ist inzwischen nicht nur als Model gefragt, sondern auch als Schauspielerin. Foto: dpa
  • Franziska aus Schwarzhofen will in die Fußstapfen von Barbara Meier treten. Foto: ProSieben/Bene Mueller

Schwarzhofen.Die eine Oberpfälzerin will Germany’s next Topmodel 2015 werden, die andere hat den Titel in der zweiten Staffel gewonnen und feiert seitdem international Erfolge: Wenn die 21-jährige Studentin Franziska Schmid aus Schwarzhofen (Lkr. Schwandorf) an diesem Donnerstag bei Germany’s next Topmodel (GNTM) vor großem TV-Publikum auf Heidi Klums Jury trifft, sitzt Barbara Meier im Flieger nach Los Angeles. Dort findet in der Nacht auf Montag die Oscar-Verleihung statt und die gebürtige Ambergerin ist mit dabei – wie bei vielen anderen Promi-Events weltweit. Heidis Topmodel-Schmiede war für die rothaarige Oberpfälzerin das Karriere-Sprungbrett.

Für Franziska ist das allerdings keine Option. Sie werde in jedem Fall ihr Studium beenden, auch wenn sie die Castingshow gewinnen sollte, verkündete sie im MZ-Interview. Doch nun muss sich die 21-Jährige zunächst mal durch die Vorrunden kämpfen. Denn nur 20 Mädchen schaffen es ins Flugzeug, das sie zu ihrem ersten Modeljob bringt. Wie gut Franziska beim offenen Casting in München angekommen ist, durfte die 21-Jährige nicht verraten. Nur so viel: „Wenn mich Heidi Klum, Wolfgang Joop und Thomas Hajo gut finden, dann drücken sie den Button und ich darf ein bisschen über mich erzählen.“ An diesem Donnerstag (ab 20.15 Uhr) wird dieser Moment auf Pro7 zu sehen sein. In der zweiten Folge von „Germany’s next Topmodel“ machen Heidi Klum und Thomas Hajo außerdem an einer Schule in Nürnberg Halt. Sie überraschen die ahnungslose Laura und lösen auf dem Schulhof Kreischalarm aus. Zuvor wird der Modelbus auf der Autobahn von der Polizei gestoppt. Was dabei passiert, verriet der Fernsehsender vorab nicht.

Ähnlich aufregend geht es derzeit auch im Leben von Barbara Meier zu. Wie sie auf ihrer Facebook-Seite berichtete, pendelte sie in den vergangenen Wochen zwischen München, Wien, Berlin, London und Bukarest. Nach einem Zwischenstopp in ihrer Wahlheimat München geht es jetzt in die USA zur Oscar-Verleihung. Dort wird sie auch an der legendären Promi-Party von Elton John zugunsten der AIDS Foundation teilnehmen, wie sie in einem Interview mit dem Magazin „Bunte“ verriet. Die 28-Jährige hofft, dort auch auf Heidi Klum zu treffen, mit der sie nur noch sporadisch Kontakt habe, erzählte sie in dem Interview.

Wie es in Barbara Meiers Karriere weitergeht, zeigte sie am vergangenen Sonntag im ZDF. Dort war sie in dem Film „Schwägereltern“ zu sehen, in dem sie als Geliebte des Bräutigams eine bevorstehende Hochzeit crashte. Die Schauspielerei biete ihr mehr Raum zur Weiterentwicklung sagte Barbara Meier der „Bunten“. Aber auch als Model für Editorials und für die Laufstege weltweit wird die rothaarige Oberpfälzerin weiterhin gerne gebucht. Für die nächsten Jahre hat das Topmodel aber auch noch andere Pläne. Sie möchte unbedingt Kinder haben. „Es muss nicht dieses und auch nicht nächstes Jahr sein, aber irgendwann schon“, sagte sie „Bunte“. Allerdings hat man seit der Trennung von Oliver Berben offiziell keinen Mann mehr an der Seite von Barbara Meier gesehen. (ig)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht