MyMz
Anzeige

Projekt

Spurensuche am Sautreiberweg

Jugendleiter, Jugendsozialarbeiter und jugendliche Flüchtlinge erkundeten gemeinsam den nördlichen Landkreis Schwandorf.

Trotz der nicht gerade optimalen Witterung hatten die Teilnehmer viel Spaß bei der Exkursion.
Trotz der nicht gerade optimalen Witterung hatten die Teilnehmer viel Spaß bei der Exkursion. Foto: Landratsamt

Stadlern.Im Rahmen des Projektes „SAD – Scheäih is A Dahoam“ des Netzwerks Jugendarbeit Schwandorf beteiligen sich ein Großteil der Jugendsozialarbeiter(innen) an Schulen, Jugendleiter sowie 17 jugendliche Flüchtlinge, die vom Kolping-Bildungswerk Schwandorf betreut werden, an einer erlebnispädagogischen Wanderung durch das Schönseer Land. Stationen waren das verlassene Dorf Bügellohe an der Grenze zu Tschechien, der über 30 Meter hohe Böhmerwaldaussichtsturm, die Burgruine Reichenstein und der Hochfels bei Stadlern, eines der hundert schönsten Geotope in Bayern. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse – Dauerregen und zum Teil Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt – hatten die Teilnehmer viel Spaß an dem Ausflug.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht