MyMz
Anzeige

Sport

Stulln ermittelt Vereinsmeister

Das Tischtennis-Turnier des TSV Stulln war ein voller Erfolg. 23 Spielerinnen und Spieler folgten dem Aufruf des Sportvereins.
Von Erich Kneißl

Die Jugend des TSV: Eva Wittmann, Christoph Lobinger, Sina Priehäußer, Yannick Brill, Antonia Heigl, Lae Wittmann, Felix Matzke (v.l.) Foto: E. Kneißl
Die Jugend des TSV: Eva Wittmann, Christoph Lobinger, Sina Priehäußer, Yannick Brill, Antonia Heigl, Lae Wittmann, Felix Matzke (v.l.) Foto: E. Kneißl

Schwarzenfeld.Etwas verspätet lud die Tischtennisabteilung des TSV Stulln am letzten Wochenende zur Vereinsmeisterschaft ein. Diesem Aufruf folgten 23 Spielerinnen und Spieler. Am Freitagabend ging es mit den Erwachsenen los, die in Aktive- und Hobbyspieler aufgeteilt wurden.

Die Hobbyspieler gingen zu fünft ins Rennen, so dass im Einzel jeder gegen jeden spielte. Im Doppel fand gleich das Finale statt und hier konnten sich Martina und Konrad Heigl, wie im Vorjahr, den Doppeltitel sichern. Michael Brill und Klaus Michetschläger wurden Zweite.

Im Einzelwettbewerb holte sich Martina Heigl Platz eins, gefolgt von Michael Brill. Dritter wurde Klaus Michetschläger vor Konrad Heigl auf vier und Michaela Priehäußer auf fünf.

Bei den aktiven Erwachsenen gingen elf Spieler an den Start, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Die ersten beiden jeder Gruppe spielten dann im KO-System um den Titel weiter. In der KO-Runde verlor Erich Kneißl gegen Gerhard Pornitz und Lea Wittmann gegen Christian Prechtl. Im anschließenden Finale setzten sich dann Gerhard Pornitz gegen Christian Prechtl durch.

Platzierungen

  • Gruppe A:

    In der Gruppenphase der Gruppe A belegte Lea Wittmann den 1. Platz. Erich Kneißl wurde Zweiter. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexander Prechtl, Daniel Rotaru, Eva Wittmann und Uwe Wittman.

  • Gruppe B:

    Der Gruppensieg der Gruppe B ging an Gerhard Pornitz. Christian Prechtl belegte Rang zwei, dicht gefolgt von Hannes Pawlik, Vivian Tam und Dominik Pornitz.

Die Doppel KO-Runde bestand aus fünf Doppel, dabei überzeugten Gerhard Pornitz/Vivian Tam und Daniel Rotaru/Hannes Pawlik, die ins Finale einzogen. Als Sieger gingen dann Vivian Tam und Gerhard Pornitz hervor.

Am Samstag fanden sich sieben Jugendliche ein, vier Mädchen und drei Jungs. Bei den Mädchen ging der Doppeltitel an Antonia Heigl/Lea Wittmann, sie gewannen gegen Eva Wittmann und Sina Priehäußer.

Im Einzel wurde das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr erzielt. Antonia Heigl holte ungeschlagen den Vereinsmeistertitel der Mädchen, vor Lea Wittmann, Eva Wittmann und Sina Priehäußer.

Da bei den Jungen nur drei Spieler am Start waren, konnte kein Doppel gespielt werden. Im Einzel setzte sich Felix Matzke durch und wurde Erster. Platz zwei ging an Yannick Brill und Christoph Lobinger wurde Dritter.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht