MyMz
Anzeige

Kultur

Eine Stütze im Kulturleben

Der Männergesangsverein zog eine positive Bilanz, ehrte drei aktive Sänger und wählte wieder die bisherige Vorstandschaft.
Von Werner Artmann

Die drei geehrten Sänger (sitzend) mit den wieder gewählten Vorständen, Bürgermeisterin Maria Steger und Chorleiter Norbert Hintermeier. Foto: Artmann
Die drei geehrten Sänger (sitzend) mit den wieder gewählten Vorständen, Bürgermeisterin Maria Steger und Chorleiter Norbert Hintermeier. Foto: Artmann

Teublitz.Auf ein aktives und in gesanglicher Hinsicht erfolgreiches Vereinsjahr konnte der Männergesangsverein (MGV) „Gute Freunde“ bei seiner Jahreshauptversammlung zurückblicken. Im Mittelpunkt standen die Ehrungen von drei aktiven Sängern für langjähriges Mitsingen im Männerchor sowie die Neuwahlen, bei denen die bisherige Vorstandschaft auf weitere zwei Jahre das Vertrauen erhielt.

Nach einem Grußwort durch 1. Bürgermeisterin Maria Steger führte Vorsitzender Rudi Schmid in seinem Jahresrückblick aus, dass zwei Sänger verstorben und ein Mitglied ausgetreten sind. Somit zählt der Verein 66 Mitglieder, davon sind 20 aktive Sänger. 33 Chorproben wurden abgehalten. Weiter wurden sechs Geburtstagsständchen gesungen, bei sechs Gottesdiensten mitgewirkt und sich bei sieben öffentliche Auftritten beteiligt, unter anderem beim Wirtshaussingen und Liederabenden in Münchshofen, Kallmünz und Oberpfraundorf, beim Biergartensingen in Kallmünz, beim Weihnachtsmarkt in Teublitz, beim Adventskonzert der Teublitzer Chöre und beim Rundfunkgottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag. Dazu trafen sich die Sänger drei Mal zu geselligen Veranstaltungen. Sie nahmen auch bei örtlichen Kirchen- und Festzügen teil. Bei zwei Ausschusssitzungen wurde die „Marschrichtung“ festgelegt.

Bereicherung des Kulturlebens

In ihrem Grußwort betonte Bürgermeisterin Maria Steger, dass der MGV Gute Freunde schon seit Jahrzehnten eine Bereicherung des Kulturlebens der Stadt darstelle. Sie zeigte sich beeindruckt von den Darbietungen des Chors beim vergangenen Adventskonzert der Teublitzer Chöre in der Kirche.

Chorleiter Norbert Hintermeier stellte in seinem Rückblick fest, dass das vergangene Jahr 2019 wieder ein sehr erfolgreiches, gutes und durch zahlreiche Zusammenkünfte und Einsätze sehr aktives Sängerjahr war. Die zahlreichen Einsätze des Männerchores, die vom Wirtshaussingen bis zu Liederabenden beziehungsweise Konzerten, vom Biergartensingen, von Gottesdiensten sogar mit Rundfunkaufnahme bis hin zu Hochzeitständchen reichten, wären ohne die Mitwirkung der Sänger und ohne Unterstützung der Vorstandschaft nicht möglich gewesen. „Das alles zeigt eine vielseitige Chorarbeit auf,“ sagte Hintermeier. Sein Dank galt allen Sängern, der gesamten Vorstandschaft aber auch den Sängerfreunden aus Kallmünz. Die Gesangsvorträge, zum Beispiel beim Weihnachtsmarkt und bei der Mitwirkung des Adventskonzerts der Teublitzer Chöre in der Pfarrkirche ,wurden gut von den Zuhörern aufgenommen. Das Zusammenwirken mit dem Horntrio der Blaskapelle Teublitz war wieder eine gelungene Darbietungsmöglichkeit der Weihnachtslieder. Ebenso dankte Hintermeier der Stubenmusi des Kirchenchors für die Zusammenarbeit und dem Musizieren beim Adventskonzert. Natürlich war der Rundfunkgottesdienst im BR 1 an Weihnachten nicht nur ein besonderes Erlebnis, sondern eine neue Erfahrung. Ein besonderer Dank galt Pfarrer Michael Hirmer für die Benutzung des Pfarrheimes für die Chorstunden.

Ehrungen aktiver Sänger

Vorsitzender Rudi Schmid hatte dann die ehrenvolle Aufgabe, aktive Sänger zu ehren: Für 60 Jahre aktive Sängertätigkeit wurden Walter Simm und für 15 Jahre Heribert Graf und Josef Strießl geehrt. Bei den Neuwahlen erhielten als 1. Vorsitzender Rudi Schmid und als 2. Vorsitzender Peter Steger sowie alle bisherigen Vorstandsmitglieder wieder das Vertrauen. Abschließend dankte Rudi Schmid allen Sängern für ihren Einsatz und drückte seine Zuversicht für das neue Vereins- und Sängerjahr 2020 aus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht