MyMz
Anzeige

Abschied

„Grand Master“ geht in den Ruhestand

Läpple-Ausbilder Herbert Reindl darf sich nach 47 Berufsjahren und 18 Jahren als Ausbilder auf einer Bank ausruhen.
Von Werner Artmann

Herbert Reindl bekam eine Gartenliege als Abschiedsgeschenk. Foto: Artmann
Herbert Reindl bekam eine Gartenliege als Abschiedsgeschenk. Foto: Artmann

Teublitz.„Herbert mach’s guad!“ So stand es auf einem großen Plakat im Schulungsraum der Läpple-Ausbildungs-GmbH, als der langjährige Ausbildungsmeister Herbert Reindl letztmals an seinen Ausbildungsplatz erschien. Mit Ablauf des Monats Mai trat Reindl nach 18 Jahren als Ausbilder in den verdienten Ruhestand.

Mit Dank und Anerkennung für die geleistete Ausbildung der Azubis wurde er vom Geschäftsführer der Läpple Aus- und Weiterbildung, Klaus Neuwirth, von den Ausbildungskollegen, vom Betriebsrat und von den Azubis herzlich verabschiedet. Wie Geschäftsführer Neuwirth in seiner Laudatio feststellte, war des „Ruheständlers“ Arbeit im Betrieb stets sehr wichtig. „Sie haben die Ausbildung gelebt und ihre ganze Energie in das Wohlergehen unserer Azubis gesteckt“, betonte Neuwirth. Der Leiter der Ausbildung in Teublitz, Markus Wiendl, betonte, dass man mit Herbert Reindl einen erfolgreichen und bei den Azubis beliebten „Grand Master“ verliere.

Menschen

Hauptkommissar Bruckner nimmt seinen Hut

Das Urgestein der Polizei Schwandorf geht in den Ruhestand. Der 61-Jährige hat während seiner Karriere viele Einsätze erlebt.

Nach insgesamt 47 Dienstjahren, davon 18 Jahren im Läpple-Ausbildungszentrum, geht ein erfahrener und erfolgreicher Ausbilder in den Ruhestand. Wiendl erinnerte an den beruflichen Werdegang von Reindl. Angefangen hatte alles im Jahre 1971 mit der Ausbildung zum Starkstromelektriker und setzte sich 1987 fort als Reindl Meister für Elektrotechnik, Elektronik, SPS Kältetechnik und Steuerungen wurde. Reindl kam im Januar 2001 als Ausbildungsmeister zu Läpple, wo er bis heute viele junge Leute zu Elektronikern erfolgreich ausbildete.

Im Auftrag der Jugendvertretung sprach Lukas Sander einige Erinnerungen in Gedichtsform. Den Glückwünschen schloss sich der Schwerbehindertenvertreter Herbert Loos an. Man überraschte Herbert Reindl zum Schluss mit einer großen Gartenbank als Abschiedsgeschenk.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht