MyMz
Anzeige

Teublitz

Großer Andrang beim Hollerfest in Höllohe

Für den Förderverein Höllohe wurde es am Pfingstmontagnachmittag höchste Zeit für sein traditionelles Hollerfest, denn der Holler stand bereits in voller Blüte.
Werner Artmann

Die „Hollerküchl mit Puderzucker und Vanilleeis” fanden bei den Besuchern des Hollerfestes in der Höllohe reißenden Absatz.  Foto: Werner Artmann
Die „Hollerküchl mit Puderzucker und Vanilleeis” fanden bei den Besuchern des Hollerfestes in der Höllohe reißenden Absatz. Foto: Werner Artmann

Teublitz.Der Tier- und Freizeitpark Höllohe war deshalb bei herrlichem Sommerwetter wieder einmal Anziehungspunkt für Jung und Alt aus dem Landkreis und darüber hinaus.

Schon am frühen Nachmittag rollten Pkw um Pkw in Richtung Münchshofen zum Naturpark Höllohe. Die Parkplätze waren bis auf den letzten Platz gefüllt, und auch die Bierbänke auf dem Platz vor dem Wedahaisl waren voll besetzt.

Eine lange Schlange von Wartenden stand am Verkaufsstand für „Hollerküchl mit Puderzucker und Vanille-Eis“ an, um diese Spezialität aus der Naturküche zu genießen. Es gab auch noch weitere Spezialitäten „rund um den Hollunder“ wie Marmelade, Gelee, Getränke usw. Höllohe-Vorsitzender Rudolf Hintermeier war zusammen mit Höllohe-Geschäftsführer Stefan Jahreis überaus zufrieden über den „Ansturm auf die Höllohe“. Hintermeiers Dank galt insbesondere allen Helferinnen und Helfern, die ihren Teil zum Gelingen dieses Hollerfestes beigetragen haben. Der Erlös dieser Veranstaltung wird für den Naturpark Höllohe Verwendung finden, stellte Hintermeier fest. (bat)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht