MyMz
Anzeige

Politik

Hannah Quaas tritt für die Grünen an

Die 28-Jährige bewirbt sich als dritte Kandidatin um das Bürgermeister-Amt in Teublitz. Sie will Politik für Familien machen.
Von Werner Artmann

Die Bürgermeisterkandidatin Hannah Quaas vom „Bündnis 90/ Die Grünen.“ Foto: Werner Artmann
Die Bürgermeisterkandidatin Hannah Quaas vom „Bündnis 90/ Die Grünen.“ Foto: Werner Artmann

Teublitz.Ein Paukenschlag für die Kommunalwahlen im März 2020: Die 28-jährige Hannah Quaas aus Saltendorf wird sich voraussichtlich als Kandidatin um das Amt des Teublitzer Bürgermeisters bewerben. Sie tritt für das Bündnis 90/Die Grünen an und dürfte die jüngste potenzielle Bewerberin um den Chefposten im Rathaus der Stadtgeschichte sein. Ihre Prognose: „Ich kämpfe ernsthaft um dieses ehrenvolle Amt und werde versuchen, das Ganze mit Leben zu erfüllen!“

Schon seit einigen Tagen machte in Teublitz die interessante Nachricht die politische Runde, dass sich Hannah Quaas (geb. Neuhierl) aus Saltendorf auf den Bürgermeistersessel ihrer Heimatstadt bewerben will. Aller Voraussicht nach wird sie dann gegen den vom CSU-Ortsverband vorgeschlagenen derzeitigen 3. Bürgermeister Thomas Beer und gegen einen von der SPD noch zu bestimmenden Kandidaten antreten. Spannend wird die Wahl allemal, nachdem die Grünen seit der Europawahl einen enormen Aufwärtstrend zu verzeichnen hatten und auch in Teublitz Stimmengewinne (14,1 Prozent) erzielen konnten.

Wahlen

Vier Bürgermeister machen 2020 Schluss

Ein Jahr vor der Kommunalwahl bringen sich die Amtsinhaber im Landkreis Schwandorf in Stellung. Wir haben uns umgehört.

Hannah Quaas, eine studierte Wirtschaftsingenieurin, will dafür kämpfen, „zusammen mit dem Kreisverband und den Grünen im Städtedreieck auch in Teublitz eine starke, grüne Stimme zu sein.“ In erster Linie will sie „Politik für die Familien“ machen, die das Rückgrat einer Gesellschaft seien und weiter für alle, denen Teublitz am Herzen liege. Die politische Karriere der Mutter von drei Kindern begann 2014 in Dresden, wo sie sich zu einer Zeit der aufkommenden Pegida-Demonstrationen vor allem innerhalb der evangelischen Kirchgemeinde „gegen Rechts“ engagierte. An ihrer Partei schätzt sie vor allem die gelebten christlichen Werte und die basisdemokratische Ausrichtung. Jede Meinung zähle, unabhängig von Herkunft und Amt der Sprechenden.

Zur Person

  • Hannah Quaas:

    geborene Neuhierl, 28 Jahre, verheiratet seit 2012 mit Benjamin Quaas, drei Kinder, Wirtschaftsingenieurin bei der Firma Horsch in Schwandorf, wohnhaft in Teublitz, Stadtteil Saltendorf a.d.Naab.

  • Ziele und Themen:

    Positiv für sie die starken, christlichen Werte der Grünen, die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen

Bis zu den Kommunalwahlen im Frühjahr 2020 will die junge Kandidatin der Grünen versuchen, Leute für die Gründung eines Ortsverbandes in Teublitz zu gewinnen. Ende des Sommers soll bereits ein gemeinsam beschlossenes Wahlprogramm vorliegen, eine Grünen-Stadtratskandidatenliste erstellt und die Nominierung der Bürgermeisterkandidatin erfolgt sein.

Gefragt nach ersten Stichpunkten zum geplanten Wahlprogramm verwies Quaas auf die ökologischere Bewirtschaftung kommunaler Flächen, auf weniger Flächenfraß, auf eine Belebung der Innenstadt sowie auf interkommunale Zusammenarbeit in der Verkehrsplanung etwa bei Radwegen und beim ÖPNV und auf eine Senkung der Pro-Kopf-Verschuldung.

Alle „Grün-Interessierten“ können sich jederzeit bei Hannah Quaas unter der Email-Adresse be-green@gmx.net melden.

Lesen Sie auch: In Maxhütte gibt es jetzt einen Grünen-Ortsverband

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht