MyMz
Anzeige

Einsatzkräfte

Die Bergwacht startet in die Saison

Am Wildstein bei Teunz wird ist am Samstag der Beginn der Sommerausbildung geübt. Die Bereitschaft sucht Nachwuchs.

  • Am kommenden Samstag beginnt die Ausbildung der Bergretter und derjenigen, die es werden wollen am Wildstein bei Teunz.Foto: Dieter Güll
  • Bergwacht-Ausbilder Dieter Güll erklärt die Handhabung des Geräts.Foto: Bergwacht

Teunz. Die Bergwacht Bayern leistet Rettungsdienst in den alpinen Einsatzbereichen, an unwegsamen Einsatzschwerpunkten und in Höhlen. Sie ergänzt in besonderen Fällen die weiteren Einheiten des Rettungsdienstes. Im Sommer rettet die Bergwacht z. B. verunglückte Outdoorsportler im unwegsamen Gelände, im Wald und auf Wanderwegen. Die Ausbildung für Einsteiger und Einsatzkräfte beginnt am Samstag, 7.Mai, 13 Uhr, am Wildstein bei Teunz.

Mit dem Frühjahr bzw. Frühsommer stellen sich auch wieder die ersten Schönwetterlagen ein und Wanderer, Biker, Drachenflieger und sonstige Bergfreunde zieht es wieder in die Mittel- und Hochgebirge. Leider lassen auch Verletzungen und Unfälle nicht lange auf sich warten, berichtet Dieter Güll, Leiter der Bergwacht Schönseer Land im Landkreis Schwandorf, aus Erfahrung.

Um die Aktiven der Bergwacht auf solche Unglücksfälle vorzubereiten und fachgerechte Hilfe leisten zu können, führt die Bergwacht im Landkreis Schwandorf regelmäßige Fort- und Ausbildungen durch. Die Anforderungen an die Bergwachtler bei der Versorgung der verschiedensten Verletzungen sind hoch. Aus- und Weiterbildungen sind dazu unerlässlich. Natürlich ist eine Organisation wie die Bergwacht auf Nachwuchs angewiesen.

Die Ausbildung beginnt mit Grundlagen der alpinen Sicherungstechnik und reicht bis zu den professionellen Rettungstechniken für Unfälle im Gelände. Dazu zählt natürlich auch eine Ausbildung in der Notfallmedizin. Die Ausbildung zur aktiven Bergwachtfrau bzw. -mann dauert ca. drei Jahre und wird mit Prüfungen abgeschlossen. Die Mitgliedschaft in der Bergwacht ist kostenlos.

Voraussetzungen sind: die Vollendung des 16. Lebensjahres, Begeisterung fürs Klettern und Skifahren, der Wunsch zu Helfen und eine Portion Teamgeist. Den Rest bringen die Ausbilder den zukünftigen Bergrettern in Ausbildungen und Rettungsübungen bei, so Güll. Ausrüstung: Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.

Im Anschluss an diese Ausbildung treffen ist ein im Gasthaus Lang in Wildstein. Hier stehen die Bereitschaftsleitung und Ausbilder für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Kontakt

  • Interessenten melden

    sich bitte bei Bereitschaftsleiter Dieter Güll, Nabburg, Telefon (0 94 33) 62 01 (Handy: (01 71) 5 00 04 43.

  • Auch ein Blick

    in die Homepage der Bergwacht Schönseer Land lohnt sich.

  • Unter www.bergwacht-bayern.org/schoensee können Interessenten sich einen ersten Eindruck über die Bergwacht verschaffen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht