MyMz
Anzeige

Knappen feierten Bergmannstag

Über 1100 Bergleute aus acht Bundesländern und der Alpenrepublik nahmen am 13. Bayerischen Bergmannstag in Peißenberg teil.

Mit einem „Glück Auf“ wurden die Wackersdorfer bei der Bergparade vom Bundesvorsitzenden Wardenga begrüßt. Foto: SWP
Mit einem „Glück Auf“ wurden die Wackersdorfer bei der Bergparade vom Bundesvorsitzenden Wardenga begrüßt. Foto: SWP

Wackersdorf.Darunter auch eine starke Abordnung des Knappenvereins, die diesmal von der Bergmannskapelle unter der Leitung von Andreas Königsberger lautstark unterstützt wurde. Zu einem Festabend mit bergmännischem Zapfenstreich waren auch der Bundesvorsitzende Kurt Wardenga und der Vorsitzende des Landesverbandes Bayern, Armin Kraus, angereist. „Bergbau hat Zukunft, denn die in den bayerischen Vereinen organisierten über 7000 Knappen verwalten nicht die Vergangenheit, sondern gestalten die Zukunft“, so Kraus. Ein farbenprächtiges Bild bot sich den Peißenbergern bei einem ökumenischen Feldgottesdienst. Höhepunkt des Bergmannstreffens war die Bergparade mit über 60 bergmännischen Vereinen, die im festlichen Habit oder in Tracht begleitet von Musikkapellen und Spielmannszügen durch den Ort zogen. Hier trafen die Wackersdorfer Knappen auch den langjährigen ehemaligen Vorsitzenden Franz Fischer. (swp)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht