MyMz
Anzeige

Planschen, Toben und die Natur erkunden

Mal Action, mal Erholung. So stellen sich Schüler perfekte Sommerferien vor. Der Erlebnispark Wackersdorf bietet beides.
Von Lisa Pfeffer

Ein Klassiker: Sandburgbauen am Sandstrand mit der ganzen Familie. Dafür muss man nicht in den Urlaub fahren – auch Wackersdorf hat das zu bieten.
Ein Klassiker: Sandburgbauen am Sandstrand mit der ganzen Familie. Dafür muss man nicht in den Urlaub fahren – auch Wackersdorf hat das zu bieten. Foto: slp

Wackersdorf.Von Pfosten zu Pfosten übers Wasser hüpfen, sich an einem Seil ans andere Ufer ziehen, eine wackelige Hängebrücke überqueren oder wie ein waschechter Forscher die Natur beobachten – all das und noch viel mehr können Kinder im „Erlebnispark Wasser – Fisch – Natur“ bei Wackersdorf erleben. Die Anlage ist weit mehr als nur ein Abenteuerspielplatz und wird immer beliebter bei Jung und Alt.

Guter Mix aus Wissen und Spaß

Können Karpfen sprechen? Gibt es in unseren Gewässern Muscheln und Krebse? Welche Molcharten gibt es bei uns? Und warum sind Karpfen als Nahrungsmittel eigentlich so gesund? Im Erlebnispark werden all diese Fragen beantwortet! Schon auf dem Weg zum Park können Kinder und auch die Eltern auf zahlreichen Tafeln Wissenswertes rund um Flora und Fauna erfahren, im Baumbuch „lesen“ oder am Holzxylophon spielen.

Der Erlebnispark selbst besteht aus insgesamt fünf großen Teichen, von denen jeder einzelne etwas anderes zu bieten hat. Rund um den ersten und zweiten Teich kommen Rätselfreunde und schlaue Köpfe auf ihre Kosten. 75 leichte und schwere Fragen rund um den Karpfen sind zu beantworten. Dabei lernen auch die Großen noch etwas!

Am nächsten Teich angekommen, kann jeder zum Naturforscher werden. Gut versteckt in Tarnhütten kommt man den Tieren in der Umgebung ganz nah. Kinder haben die Möglichkeit, aus nächster Nähe Nistkästen zu begutachten oder durch Ferngläser die Umwelt ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Entdecken sie dann Tiere, über die sie mehr erfahren wollen, geben die Infotafeln, Drehscheiben und Ratespiele interessante Einblicke. Auch Experten können im Erlebnispark noch einiges über die Pflanzen– und Tierwelt lernen.

Nach den vielen Wissensstationen braucht jeder Forscher auch mal eine Lernpause und Abwechslung. Action, Spiel und Spaß bietet der nächste Bereich im Erlebnispark. Der riesige Wasserspielplatz birgt einige Herausforderungen: Über Trittsteine, Laufteller oder eine Dschungelbrücke ist es nämlich gar nicht so leicht, ans andere Ufer zu kommen! Bei den Trittsteinen muss man sich langsam und Schritt für Schritt voranbewegen, um nicht abzurutschen. Die 15 Meter lange Dschungelbrücke gibt da schon mehr Sicherheit – allerdings könnte es auch da wackelig werden, wenn eine ganze Gruppe hinüber flitzt. Die Seilfähre hingegen verlangt Gruppeneinsatz: Um auf dem Floß ans andere Ufer zu gelangen, müssen ein paar starke Jungs und Mädels mit vereinten Kräften am Seil ziehen. Doch die Anstrengung lohnt sich: die Seilfähre führt zu einer Halbinsel, auf dessen Kräutertisch dann mit der ganzen Familie gepicknickt werden kann. Mit vollem Bauch besteht dann auch dort die Möglichkeit, im Tümpel oder der Eidechsenburg Tiere zu beobachten.

Beim letzten der fünf Teiche kommt dann Urlaubsstimmung auf: Ein feiner Sandstrand führt seicht ins klare Wasser. Sonnensegel schützen vor Sonnenbrand und am Ufer kann gebaggert, geklettert und gespielt werden. Auch die Eltern können sich dabei auf dem Handtuch entspannen, denn die Wassertiefe beträgt im gesamten Park nicht über 60 Zentimeter – eine perfekte Abfrischung für Groß und Klein, bei der sich Eltern keine Sorgen um ihre Kinder machen müssen.

Vom Klärteich zum Badeparadies

„Der Erlebnispark ist extrem beliebt. Nach nur einem Jahr hatten wir schon 50000 Besucher, jetzt fiebern wir auf die 100000 hin“, freut sich Lisa Söllner von der Gemeindeverwaltung Wackersdorf. Der Park feiert dieses Jahr zweijährigen Geburtstag und vielleicht ja auch bald den hunderttausendsten Besucher. Wegen des großen Besucheransturms wurde sogar ein weiterer Parkplatz mit 500 kostenlosen Plätzen errichtet. „Die ersten drei Teiche zur Naturbeobachtung sind das ganze Jahr geöffnet, der hintere Teil mit dem Abenteuerspielplatz und dem Sandstrand nur die Sommermonate“, sagt Söllner. Seit einem Jahr hat der Erlebnispark auch einen Kiosk, der erfrischendes Eis, kühle Getränke und kleine Snacks verkauft – Spielen ist schließlich anstrengend und macht hungrig.

„Außerdem ist der Park so konzipiert, dass er sich an den Rundweg vom Murner See anschließt. So können Spaziergänger problemlos einen Abstecher zu uns machen, die schöne Landschaft genießen und sich abfrischen“, sagt Lisa Söllner. Der Erlebnispark solle sich in die Landschaft einfügen und den Rundweg um den Murner See erweitern. „Wichtig dabei: Badekleidung und Picknickdecke nicht vergessen. Sonst ärgert man sich bei der schönen Badelandschaft und den Picknickplätzen nur, wenn man nichts dabei hat“, rät Lisa Söllner.

Die jetzigen „Abenteuerteiche“ sahen bis vor ein paar Jahren allerdings noch ganz anders aus. Früher waren die Gewässer Kanalweiher. Ab April 2013 sollte sich das dann ändern und das Oberpfälzer Seenland um eine Attraktion bereichert werden. Landschaftsarchitekten übernahmen die Planung und schon bald wurden die Kanalweiher umgebaut, bis sie angenehm seicht waren, der Sandstrand wurde aufgeschüttet und nach und nach kamen die zahlreichen Spielgeräte dazu. Ein Jahr dauerte der Umbau zum Badeparadies. Seitdem werden die Teiche vom Fischerverein Wackersdorf „gewartet“, damit die Badebereiche sauber bleiben und es auch den Fischen gut geht. Um die Anlage stetig zu verbessern, hat sich in letzter Zeit viel getan. Nach Anregungen der Besucher wurden vermehrt Sonnensegel aufgespannt, Sitzmöglichkeiten erweitert, Mülleimer aufgestellt und vieles mehr. „Der Park ist vor allem für kleinere Kinder besser als jedes Freibad“, sind sich Lisa Söllner und ihre Kollegen einig. Das läge vor allem an dem durchgehend seichtem Wasser. So könne nichts passieren und auch die Eltern hätten die Möglichkeit, abzuschalten und den Ausflug zu genießen. Außerdem ist der Eintritt völlig umsonst und auch die Speisen und Getränke am Kiosk werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten.

Der Abenteuerspielplatz und die Naturbeobachtungsteiche sind trotz seichten Wassers jedoch nicht nur für die ganz Kleinen geeignet. „Gerade die ganzen Infotafeln und Rätsel sind doch eher etwas für die Schulkinder. Und auch die haben sicher noch Spaß auf dem Abenteuerspielplatz und am Strand“, so Söllner. Oft fragen sogar ganze Schulklassen an, die eine Führung machen wollen. Auch darauf ist das Team hinter dem Erlebnispark vorbereitet. Drei Gästeführer stehen für interessante Gruppenführungen zur Verfügung, oder sind sogar speziell auf diesen Park spezialisiert. So könne man in der Gruppe und mit einem fachkundigen Leiter die Anlage erkunden, sich alles erklären lassen und am Ende natürlich einfach nur toben oder sich gemütlich am Sandstrand erholen.

Weitere Nachrichten aus dem Raum Schwandorf lesen Sie hier!

Erlebnis Wasser-Fisch-Natur

  • Öffnungszeiten:

    April – September: 8.00 – 20.00 Uhr; Oktober: 8.00 – 18.00 Uhr

  • Saison:

    In den Wintermonaten ist der Spielplatz geschlossen. Die drei Teiche zur Naturbeobachtung sind ganzjährig zugänglich.

  • Kiosk:

    Der Kiosk hat in der Regel (witterungsabhängig) von April – Oktober immer von 11.00 – 15.00 Uhr geöffnet. Bei schönem Wetter natürlich auch länger! Der Betreiber des Kiosks (Familie Bachmann) gibt jedoch jederzeit gerne Auskunft: Tel: 09431 / 5 18 52 oder 0174 / 89 012 19

  • Anfahrt:

    Der Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur befindet sich in Wackersdorf, am Ortsrand des Ortsteils Rauberweiherhaus, direkt am Murner See.

  • Adresse:

    Holzhauser Straße, 92442 Wackersdorf

  • Parken:

    100 Parkplätze für PKW sowie zwei Busparkplätze befinden sich unmittelbar am Park. Weitere 500 Stellplätze finden Besucher auf dem Großparkplatz an der Industriestraße 1, 92442 Wackersdorf – von hier aus ist der Park ausgeschildert. Der Fußweg führt direkt am See entlang und dauert ca. 15 - 20 Min).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht