MyMz
Anzeige

Energie

Wärme aus Biogas

Landwirt bietet Haselbachern Versorgung mit Nahwärme.
Von Alfred Merl

Stellten das Nahwärmeprojekt vor (von links): Florian Schroll und Johanna Merkenschlager von der Firma Enerpipe GmbH, die möglichen Betreiber Martin, Christine und Georg Mayer, Ortssprecher Alfred Merl. Foto: Alfred Merl
Stellten das Nahwärmeprojekt vor (von links): Florian Schroll und Johanna Merkenschlager von der Firma Enerpipe GmbH, die möglichen Betreiber Martin, Christine und Georg Mayer, Ortssprecher Alfred Merl. Foto: Alfred Merl

Schwandorf.Nahwärme wird ins Haus geliefert, die Technik für Heizung und Warmwasserbereitung gegen eine Anschlussgebühr gestellt und die durch Biogas und Hackschnitzel erzeugte Wärmemenge nach Verbrauch und einer monatlichen Grundgebühr abgerechnet. Auch in kleineren Orten wie Haselbach wäre ein Angebot möglich, bei der Heizung und Warmwasserbereitung auf fossile Brennstoffe und eine eigene Heizungsanlage zu verzichten. Der Einladung zur Informationsveranstaltung in Haselbach folgten über 50 Interessierte. Eingeladen hatte Ortssprecher Alfred Merl. Die Landwirtsfamilie Mayer aus Haarhof bietet an, für Haselbach eine Nahwärmeversorgung aufzubauen und zu betreiben. Erforderlich sei eine genügend große Zahl anschlusswilliger Hausbesitzer, sagte Martin Mayer bei der Vorstellung des Projekts. „Wir versorgen bereits rund 600 Haushalte mit regernativ erzeugtem Strom und könnten mit der Abwärme unserer Biogasanlage etwa 50 Häuser beheizen“, sagte der Landwirt.

Die technische Umsetzung schilderte Florian Schroll von der Firma Enerpipe aus Hilpoltstein, die schon mehrere Dörfer entsprechend betreute. Er ging auch auf Fördermöglichkeiten ein. Fragen nach den Kosten könne er aber erst nach Auswertung der ausgeteilten Erhebungsbögen beantworten. Erst dann könne man entscheiden, ob das Projekt realisierbar sei und zu welchen Konditionen. Die Erhebungsbögen müssen bis 26. Oktober bei Martin Mayer oder Alfred Merl abgegeben werden. Am 2. November wird eine halbtägige Informationsfahrt zur Firma Enerpipe und zu zwei „Energiedörfern“ in Mittelfranken angeboten. Anmeldung dazu bis 26. Oktober. (sam)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht