MyMz
Anzeige

Kriminalität

Kripo klärt eine Diebstahlsserie auf

Der Hinweis eines aufmerksamen Bürgers führt zur Festnahme von zwei mutmaßlichen Einbrechern aus Tschechien in Schönsee.

Die Polizei nahm in der Nacht zum Dienstag im Raum Schönsee nahe der tschechischen Grenze zwei mutmaßliche Einbrecher fest.
Die Polizei nahm in der Nacht zum Dienstag im Raum Schönsee nahe der tschechischen Grenze zwei mutmaßliche Einbrecher fest.

Schönsee.In den Nachtstunden von Montag auf Dienstag ging bei der Polizei die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers ein, dem ein landwirtschaftliches Gespann mit tschechischer Zulassung aufgefallen war. Da diesem insbesondere die nächtliche Einreise verdächtig erschien, wandte er sich an die Polizei, heißt es in einer Presseerklärung der Kriminalpolizei Regensburg.

Aufgrund dieser Mitteilung fahndeten Beamte der Polizeiinspektion Oberviechtach nach einem Unimog mit Anhänger, welcher schließlich in Schönsee zur Kontrolle angehalten werden konnte. Bei der Überprüfung des Fahrers und seines Begleiters ergaben sich Hinweise, dass die Angehaltenen mit einem Anhänger im Wert von 24 000 Euro, der im Oktober 2014 in Weiding entwendet wurde, unterwegs waren. Dies und weitere Verdachtsmomente führten noch am Kontrollort zur Festnahme der beiden Tschechen im Alter von 39 und 22 Jahren.

Teuere Maschinen gestohlen

Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es zudem, Zusammenhänge mit einem Einbruch in eine Feldscheune in Teunz im Oktober 2013 festzustellen, wo ein Aufsitzrasenmäher im Wert von 3500 Euro entwendet wurde. Zudem ergaben sich Hinweise, dass die beiden Männer in der Nacht von vergangenen Montag auf Dienstag einen Gerätecontainer auf einer Baustelle in Schönsee aufgebrochen und verschiedene Geräte entwendet haben.

In der Folge übernahm die Kripo Amberg die Sachbearbeitung. In akribischer Spurensicherungs- und Tatortarbeit gelang es den Ermittlern, den Tatverdacht gegen den 39-Jährigen so weit zu erhärten, dass die Staatsanwaltschaft Amberg Haftantrag gegen den Mann stellen wollte. Der Antrag enthält jeweils Vorwürfe zu den drei geschilderten Taten. Da sich noch vor der Vorführung des Beschuldigten vor den Haftrichter am Amtsgericht Amberg am Mittwoch Hinweise für eine psychische Erkrankung bei dem Mann ergaben, wurde dieser in eine Fachklinik eingewiesen. Der Haftantrag wurde zurückgestellt.

Gegen den 22-jährigen Begleiter ergab sich der Tatverdacht, dass dieser an dem Einbruch in den Gerätecontainer beteiligt war. Mit den weiteren Taten konnte dieser bislang nicht in Verbindung gebracht werden. Der 22-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Da die in der Festnahmenacht entwendeten Gerätschaften bislang nicht aufgefunden werden konnten, regten die Ermittler auch Überprüfungen in Tschechien an. Diese führten zur Sicherstellung eines VW-Busses, in dem die Gegenstände aus dem Baustellencontainer vermutet werden. Das Fahrzeug wird dem 39-Jährigen zugerechnet. Die Überprüfungen diesbezüglich dauern an.

Die Ermittlungen dauern an

Die umfangreichen Ermittlungen der Kripo Amberg sind noch nicht abgeschlossen. So soll auch geklärt werden, ob das Duo mit weiteren Taten in Verbindung gebracht werden kann. Wer Hinweise zu dem Einbruchsgeschehen in Schönsee oder einem landwirtschaftlichen Gespann, bestehend aus einem Unimog mit Einachsanhänger geben kann, soll sich mit der Polizei in Amberg unter Tel. (09621) 8900 in Verbindung setzen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht