MyMz
Anzeige

Wernberg-Köblitz

Kammerorchester „Auftakt“ gibt sein Debut

Das Kammerorchester „Auftakt“ unter Leitung von Johannes Windisch, tritt am Sonntag, 8. April, erstmals öffentlich auf.

Das Kammerorchester „Auftakt“ als Pendant zum Kammerchor „Auftakt“gibt sein erstes Konzert. Foto: Auftakt
Das Kammerorchester „Auftakt“ als Pendant zum Kammerchor „Auftakt“gibt sein erstes Konzert. Foto: Auftakt

Wernberg-Köblitz.April, 17 Uhr, sein Konzertdebüt mit Werken von Händel, Mozart, Massenet, Britten auf der Burg Wernberg im Fürstensaal. Den Kammerchor „Auftakt“ gibt es in der mittleren Oberpfalz bereits seit dem Jahr 1988. Dessen Leiter Johannes Windisch, ehemals Musiklehrer am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium in Nabburg, gründete 2017 als Pendant das Kammerorchester Auftakt, das aus musikbegeisterten und begabten ehemaligen und aktuellen Schülern des Gymnasiums besteht. Die Orchestermitglieder treffen sich einmal im Monat zur Probe.

Auf dem Programm stehen das Concerto grosso in C-Cur („Alexanderfest“) von Georg Friedrich Händel, der erste Satz der Symphonie Nr. 29 in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, die Meditation aus der Oper „Thais“ von Jules Massenet mit Astrid Panaget, Solo-Violine, und aus der Simple Symphonie von Benjamin Britten die Sätze „Sentimental Sarabande“ und „Frolicsome Finale“.

Der Eintritt kostet 12 Euro, für Schüler 6 Euro, Karten bei allen NT-ticket-VVK-Stellen, Tel. (0961) 85-550 und über www.nt-ticket.de

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht