MyMz
Anzeige

Familiendrama

Wernberg: Ehemann sitzt in U-Haft

Die Polizei will sich nicht näher zu den Tatumständen äußern. Die beiden Kinder haben die Bluttat wohl nicht mit ansehen müssen.
Von Hubert Heinzl

Bestatter verladen den Sarg mit der getöteten 31-jährigen Frau. Foto: dpa
Bestatter verladen den Sarg mit der getöteten 31-jährigen Frau. Foto: dpa

Wernberg-Köblitz.Persönliche Gründe waren vermutlich der Auslöser für eine Bluttat am Sonntagabend in Wernberg-Köblitz. Eine 31-jährige Frau wurde mit mehreren Messerstichen getötet, ihr 48-jähriger Ehemann wurde am Montagnachmittag unter dringendem Tatverdacht des Mordes in Untersuchungshaft genommen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Der Obduktionsbericht ergab, dass gleich mehrere Stiche tödlich waren. Die Tat wurde mit einem haushaltsüblichen Messer ausgeführt. Die Polizei erklärte am Montagnachmittag, dass sie keine weiteren Angaben zu den Aussagen des Tatverdächtigen machen werde.

Ohne Gegenwehr festgenommen

Wie berichtet, war es am Sonntag gegen 18.20 Uhr in dem Einfamilienhaus im Ortsteil Unterköblitz zu der folgenreichen Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten gekommen. Was den Streit so eskalieren ließ, sagte die Polizei nicht. Der 48-jährige Ehemann ließ sich noch am gleichen Abend in dem Wohnhaus ohne Gegenwehr festnehmen. Bis in die Nacht hinein war die Spurensicherung vor Ort.

Die Kriminalpolizei Amberg hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen. Foto: News5
Die Kriminalpolizei Amberg hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen. Foto: News5

Besondere Dramatik verleiht dem Geschehen die Tatsache, dass sich zum Zeitpunkt der Bluttat auch die beiden Kleinkinder und die Eltern des Ehemannes in dem Wohnhaus aufhielten. Die Polizei geht allerdings davon aus, dass die beiden Kinder die tödliche Auseinandersetzung zwischen ihren Eltern nicht direkt mitansehen mussten, weil sie zum Tatzeitpunkt in einem anderen Stockwerk waren.

Mehr Neuigkeiten aus der Region Schwandorf finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten gibt es auch über WhatsApp: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht