MyMz
Anzeige

Winklarn

Überraschender Auftritt beim Jahresauftakt

Generationenübergreifend zeigten sich die Besucherreihen im voll besetzten Pfarrsaal in Winklarn bei der Jahresauftaktfeier der Blaskapelle Kunschir.
Johanna Baier

Christian Dimpfl mimte mit „Lady Carneval“ den berühmten Sänger Karel Gott und stand dem Original in nichts nach. Foto: Johanna Baier
Christian Dimpfl mimte mit „Lady Carneval“ den berühmten Sänger Karel Gott und stand dem Original in nichts nach. Foto: Johanna Baier

Winklarn.Vorsitzender Edi Kunschir begrüßte die zahlreich erschienenen Angehörigen der Musikschüler, die passiven Mitglieder, Gönner und Freunde und natürlich die Musikerinnen und Musiker.

Sein besonderes Willkommen galt Bürgermeisterin Sonja Meier, Pfarrer Eugen Wismeth, Diakon Lukas aus Weiden und den Ehrenmitgliedern Hans Sailer und Hans Bock. Mit dem „Gruß an Böhmen“ und dem „Bozner Bergsteigermarsch“ stimmten die Musiker schwungvoll auf den Abend ein. Bei seinem Rückblick auf das abgelaufene Musikerjahr erinnerte der Vorsitzende an zahlreiche Auftritte, Festbegleitungen, Proben und sonstige Termine. Jahresauftakt bedeute bei der Blaskapelle Kunschir „Danke“ zu sagen, so der Vorsitzende. Zunächst an alle aktiven und fördernden Mitglieder. Die Gesamtkapelle umfasst 52 Aktive. „Ihr seid unser wichtigstes Kapital für den Nachwuchs“ richtete er seinen weiteren Dank an die Ausbilder Herrmann und Jürgen Lößl (Holz/Blech) und an Susanne Hutzler (Querflöte). Er freute sich mit Lukas Groß einen neuen Ausbilder für Schlagzeug vorstellen zu können. Mit viel Beifall wurden auch die musikalischen Leiter Sebastian und Thomas Kunschir bedacht.

Der Leistungsstand des Nachwuchses zeigte sich anschließend bei den Vorträgen der Schüler. Die musikalische Früherziehung findet am Instrument Blockflöte statt, hier demonstrierten bereits die Jüngsten ihr Können. Ob in Einzel- oder Gruppenvorträgen, die Stücke zeugten vom Übungsfleiß und Eifer der Schüler. Doch auch Klarinette, Tenorhorn und Querflöte erhielten nach den entsprechenden Darbietungen den verdienten Applaus des Publikums. Als „Zuckerl“ zum Abschluss bot die Nachwuchs- und Jugendgruppe unter der Leitung von Jürgen Lößl ein kleines Konzert. Ob mit dem „Schwarzen Grat“ ein Marsch geboten wurde, Filmmusik wie „My heart will go on“ oder Klassiker wie „Smoke on the water“ und ein Medley von Queen“ – die Nachwuchsmusiker präsentierten sich gekonnt.

Schließlich griffen die Aktiven erneut zu ihren Instrumenten und boten ein Konzert quer durch die Musikrichtungen. Kein Unbekannter ist inzwischen Michael Simbeck als Moderator, der durch das Konzert führte. Die Zuhörer erfuhren Details zu Komponisten, Entstehungsgeschichte und Allgemeinem und konnten sich nach den Vorträgen vom hohen Leistungsstand der Kapelle überzeugen. Ein „Mir san mia“ Feeling erzeugte der „Weiß-Blau-Marsch“, der dem Bayerland und seinen Bewohnern huldigen möchte. Original böhmisch ist die „Lottchen-Polka“, die der Klangkörper ausgezeichnet vortrug. Für Erstaunen sorgte dann der Gastauftritt von Karel Gott alias Christian Dimpfl. Getreu dem Original gab er „Lady Carneval“ zum Besten und riss die Zuhörer mit. (gjb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht