MyMz
Anzeige

STÄDTEDREIECK

Klinik stellt Teamassistentinnen ein

Die Pflegefachkräfte sind Allrounder, die neben pflegerischen Tätigkeiten viele Aufgaben bewältigen müssen.

Dr. Josef Zäch mit den neuen Assistentinnen Sandra Lux und Ina Weiß sowie mit Marc Philippaar und Felix Rauschek (v. l.). Foto: Bernhard Krebs
Dr. Josef Zäch mit den neuen Assistentinnen Sandra Lux und Ina Weiß sowie mit Marc Philippaar und Felix Rauschek (v. l.). Foto: Bernhard Krebs

Burglengenfeld.Letztere nehmen allerorts zu. Um weiterhin die nötige Fürsorge für Patienten zu gewährleisten und Arbeitsabläufe zu beruhigen, hat die Asklepios Klinik im Städtedreieck drei Teamassistentinnen eingestellt.

„Sie sollen als zentrale Schaltstelle einer Station den Stationsärzten zuarbeiten und außerdem die Pflegekräfte unterstützen“, erklärt Geschäftsführer Felix Rauschek. Mit den Teamassistentinnen und den bewährten Servicekräften an deren Seite kann sich die Pflege auf den Stationen noch mehr auf das Pflegen selbst konzentrieren.

Neben der Erfassung und Organisation von Patienten- und medizinischen Daten, der Aktenpflege und dem Telefondienst auf der Station gehören zu den Hauptaufgaben die tägliche Blutentnahme bei Patienten und das Anlegen von Venenverweilkanülen. Diese Aufgaben erfordern eine entsprechende Ausbildung, Sorgfalt – und Zeit, die den Pflegekräften einer Station für anderweitige Aufgaben abgeht.

Mit den Teamassistentinnen werden „Arbeitsprozesse in einer Weise optimiert, die unserem hohen Anspruch an Qualitätsmanagement entspricht“, erläutern Rauschek und Dr. Josef Zäch, der als Vorgesetzter der Teamassistentinnen fungiert.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht