MyMz
Anzeige

Konzert

Yankee Meier gastiert im Schmidt-Haus

Der Fingerstyle-Gitarrist steht in Nabburg mit seinem Sohn auf der Bühne. Im Gepäck hat er am 11. Januar seine neue CD.

Vater Hans „Yankee“ Meier  und Sohn Christoph Meier stehen gemeinsam auf der Bühne. Foto: Leonard Ritschel
Vater Hans „Yankee“ Meier und Sohn Christoph Meier stehen gemeinsam auf der Bühne. Foto: Leonard Ritschel

Nabburg.Hans „Yankee“ Meier ist seit Jahren als Fingerstyle-Gitarrist im Duo mit Voice & Strings, aber auch als Solist und mit der Band Old Folks „on the Road“ auf diversen Bühnen unterwegs und stellt nun am Freitag, 11. Januar, um 20.30 Uhr im Schmidt-Haus sein neuestes Werk vor.

„Little Stories Without Words“ lautet der Titel der neuen CD des Regensburger Gitarristen, bei der der Klang der akustischen Gitarre im Mittelpunkt steht. Die Stücke – allesamt Eigenkompositionen, die im Laufe der letzten Jahre entstanden sind – bewegen sich stilistisch zwischen Folk, Blues und Irish Folk.

Die Musik steht in der langen Tradition von Fingerstyle-Gitarristen wie Merle Travis oder Tommy Emmanuel, experimentiert aber auch mit verschiedenen Open Tunings sowie Percussive Fingerstyle Techniken. Live präsentiert er seine Musik mit seinem Sohn, dem Cellisten und Sänger Christoph Meier. Die beiden spielen Musik, die keine Alters- und Genregrenzen kennt, und sich stilistisch zwischen Folk-Klassikern von Sting über Swing a la Django Reinhard bis hin zu Ed-Sheeran-Hits und eigenen Kompositionen bewegt, und frönen der Improvisations- und Interpretationslust, die beide miteinander verbindet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht