Bezirksliga rückt näher
3:2-Sieg in dramatischer Schlussphase: Die SpVgg Wi-Wa zieht in Runde zwei ein

26.05.2024 | Stand 26.05.2024, 21:18 Uhr

In einer dramatischen Schlussphase setzte sich die WiWa gegen Burgweinting durch und steht in der nächsten Runde. Foto: Schmautz

Die SpVgg Willmering-Waffenbrunn hat es geschafft und ist in die zweite Runde der Bezirksligarelegation eingezogen. Auf dem Sportplatz in Altenthann rang man in einer dramatischen Schlussphase den Regensburger Kreisligisten SV Burgweinting mit 3:2 (1:1) nieder.

Die erste Möglichkeit gehörte den Burgweintingern, die in der 6. Minute bei einem Freistoß über das Tor der Wi-Wa zielten. In der 11. Minute war erneut Burgweinting am Zug, allerdings visierte Noudjo nur das Aluminium an.

Zum ersten Mal gefährlich vor dem Tor der Regensburger wurde es in der 18. Minute, als Neumeier zum Abschluss kam. In der 20. Minute ging die SpVgg in Führung, als sich Göttlinger vom Strafraum ein Herz fasste, und die Kugel neben dem Pfosten einschlug. Anschließend verschnauften beide Seiten kurz, ehe vor dem Seitenwechsel dann doch noch der Ausgleich fiel. Einen Abschluss von Noudjo konnte Bindl im Tor der Wi-Wa nicht festhalten, Ezeibe war zur Stelle, um zum 1:1 auszugleichen (36.).

Je länger die Partie lief, desto mehr war beiden Seiten die Angst vor dem entscheidenden Fehler anzumerken. In der 75. Minute schlug die SpVgg aber wieder eiskalt zu, als Neumeier einen Abpraller vom Torwart zum 2:1 versenken konnte. In der Schlussphase verteidigte die Wi-Wa ihren Vorsprung, ehe sich in der Nachspielzeit die Ereignisse überschlugen. Denn in der 92. Minute war es Ekwueme, der für Burgweinting zum 2:2 traf. Nach Ecke der war der Ball zunächst an der Latte gelandet.

Alle dachten, es gehe in die Verlängerung. Doch in der 95. Minute schlug die Wi-Wa noch einmal zu. Die Burgweintinger konnten eine Freistoßflanke von der Mittellinie in den Strafaum nicht klären, Süsser wühlte sich durch und schon die Kugel aus fünf Metern ins Tor. Die WiWa trifft in der nächsten Runde am Donnerstag (Anstoß 16 Uhr) in Beucherling auf die SpVgg Ramspau.

rtn


SpVgg Willmering-Waffenbrunn: Bindl – Weindl (81. Hammer), Ederer, Reisch (46. Hyseni), Weindler (P. Fischer), Göttlinger (66. Wagner), Fischer, T. Schneider, Süsser, Neumeier (86. Falk), S. Schneider

SV Burgweinting: Weiske – Barcsa, Rötzer (77. L. Ekwueme), Nowack, Braun, Schlegel, Noudjo (89. Pollakowski), Bucher, Smajilovic (82. Zisser), Herrmann, Ezeibe (69. P. Ekwueme)
SR: Lukas Schwendner, Z: 913
Tore: 1:0 Göttlinger (20.), 1:1 Ezeibe (35.), 2:1 Neumeier (75.), 2:2 P. Ekwueme (90+2), 3:2 Süsser (90+5)