Handball-Landesliga
ASV Cham hat Marktsteft im Griff: Vetrovec-Truppe gestaltet letztes Spiel des Jahres siegreich

11.12.2023 | Stand 11.12.2023, 5:00 Uhr |

Nein, ihr kommt hier nicht vorbei: Der ASV präsentiert sich zupackend. Foto: ctm

Einen versöhnlichen Jahresabschluss feierten die Chamer Handballer. Mit 29:24 (12:11) bezwang das landesliga-Team im letzten Heimspiel des Jahres den TV Marktsteft. Damit bleibt die Truppe von Jan Vertrovec in eigener Halle weiter ohne Punktverlust.

Von Beginn an waren die Chamer hellwach und gingen durch Bollinger, Tahovsky und Sedlak bis zur dritten Minute mit 3:0 in Führung. Fast vier Minuten waren bereits gespielt, als Reuthal den ersten Treffer für den TV Marktsteft erzielte. In den folgen Minuten blieb der ASV konzentriert und hielt so den Vorsprung. Doch mit drei Treffern in Folge kam der TV Marktsteft dann bis zur elften Minute auf 5:4 heran.

Doch Cham gab die richtige Antwort und war seinerseits wieder durch Tahovsky und Wagener erfolgreich. Allerdings blieb die erste Hälfte weiter spannend, denn der ASV schaffte es nicht, sich abzusetzen.

Der TV zeigte sich nun auch immer wieder sehr treffsicher. Das spiegelte sich auch am Spielstand wider, so stand es nach 20 Minuten 9:8. Die Gäste nahmen nun die Auszeit, allerdings blieben auch die letzten zehn Minuten umkämpft. Kein Team konnte sich weitere Vorteile verschaffen. Mit 12:11 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in den zweiten Durchgang erwischten die Gäste, die durch Faltermeier nach 30 Sekunden zum 12:12 ausglichen. Nachdem Steif Cham wieder in Front gebracht hatte, gelang es Wendel mit zwei Toren in Folge den TV Marktsteft erstmals in dieser Partie mit 14:13 in Führung zu bringen. In den folgenden Minuten schafften es die Gäste diesen Ein-Tore-Vorsprung zu halten. Beim Stand von 18:19 in der 43. Minute war es Faltermeier, der die Gäste zum letzten Mal in dieser Partie in Führung brachte. Doch dann kam Tahovsky mit zwei Treffern und Cham führte wieder mit 20:19.

Noch einmal gelang Etzmüller (47.), der 20:20 Ausgleich, ehe der ASV Cham kurz die Zügel anzog und mit sechs Toren in Folge den Vorsprung bis auf 26:20 (54.) ausbaute.

In jener Zeit ging beim TV Marktsteft so ziemlich alles daneben, zunächst sah Bayer (48.) die Rote Karte, auch eine Auszeit der Gäste (50.) verpuffte wirkungslos. Erst Reuthal war es in der 55. Minute, der nach acht Minuten wieder ein Tor für die Gäste erzielte zum 26:21. Doch zu jenem Zeitpunkt war die Partie im Grunde entschieden.

Allerdings keimte bei den Gästen dann doch noch einmal ganz kurz Hoffnung auf, denn Wendel erzielte zwei weitere Treffer und so stand es in der 57. Minute 26:23. Doch Wagener und Tahovsky trafen nun wieder für den ASV Cham und machten damit im Grunde den Deckel auf die Partie. Der letzte Treffer des Jahres für die Chamer Ballwerfer war Lukas Steif vorbehalten, der 36 Sekunden vor dem Ende zum 29:24 traf.

27 Sekunden vor dem Ende war es Wendel, der noch einen Siebenmeter verwarf, sodass es am Ende beim Fünf-Tore-Vorsprung der Hausherren blieb. Damit gelang dem ASV Cham auch ein versöhnlicher Abschluss des Jahres.