A-Klasse Ost
Grafenwiesener Kantersieg bei der SG Chambtal – der SV Rimbach leistet Schützenhilfe

12.11.2023 | Stand 13.11.2023, 16:45 Uhr

Favorit SV Grafenwiesen hat bei der SG Chambtal II einen 9:0-Kantersieg geholt. Foto: Simon Tschannerl

Es ist eng an der Spitze der A-Klasse Ost. Während der SV Grafenwiesen bei der SG Chambtal II einen 9:0-Kantersieg geholt hat, ist der bisherige Spitzenreiter SV Mitterkreith beim SV Rimbach nicht über ein 3:3 hinausgekommen und musste dem SV Grafenwiesen Platz eins überlassen.

Gleich fünf Mal hat sich Alexander Schmid beim Grafenwiesener 9:0 in die Torschützenliste eingetragen. Für die vier weiteren Treffer sorgten Johannes Drexler (2), Andreas Seidl und Benjamin Kolbeck. Weil der SV Rimbach gegen den SV Mitterkreith ein Unentschieden gelang, steht der SV Grafenwiesen punktgleich an der Tabellenspitze der A-Klasse Ost und kann am nächsten Spieltag die Führung ausbauen gegen den FC Furth II. Die spielfreien Mitterkreither müssen zusehen. Am 25. November (Nachholspiel) ist Grafenwiesen dann zu Gast in Mitterkreith.

Die Spiele in der A-Klasse Ost



SV Steinbühl – FC Furth im Wald II 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Kulhanek (4.), 2:0 Liebl (62.), 2:1 Helli (63.), 3:1 Frisch (89.). Spielverlauf: Die Hausherren profitierten von ihrer frühen Führung und ließen in der Folge wenig zu, nur nach dem 2:1 kam Spannung auf, doch Frisch beseitigte in der Schlussminute die letzten Zweifel am Heimsieg. SR: Franz Weber; Z: 40.

SG Blaibach – SG Alten- und Neuenschwand II 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Faltermeier (13.), 1:1 Wieser (28.), 2:1 Jaretzke (62.), 3:1 Schmidberger (70.). Spielverlauf: Die Gäste gingen zunächst in Führung, doch die Hausherren glichen noch vor dem Seitenwechsel aus. In Hälfte zwei war Blaibach das aktivere Team und sicherte sich den verdienten Heimsieg. SR: Patrick Schönberger; Z: 60.

SV Rimbach – SV Mitterkreith 3:3 (1:2). Tore: 0:1 Schleich (Elfmeter, 2.), 0:2 Schreiner (23.), 1:2 Fruhmann-Berger (40.), 2:2 Malan (50.), 2:3 Kollmer (Eigentor, 65.), 3:3 Hofner (Elfmeter, 78.). Spielverlauf: Der SV Rimbach hat es geschafft, dem SV Mitterkreith die ersten Punkte der Saison abzunehmen. Und es war ein packendes Spiel vor 60 Zuschauern. Der Noch-Tabellenführer lag schnell mit 2:0 in Front und kassierte durch Tore vor und nach der Pause den Ausgleich. Ein Eigentor von Kollmer brachte den SVM vermeintlich wieder auf die Siegerstraße, doch Hofner, ließ Rimbach mit dem Treffer zum 3:3 endgültig über den Sensationspunkt jubeln. SR: Markus Stadlberger; Z: 60.

SG Chambtal II – SV Grafenwiesen 0:9 (0:6). Tore: 0:1 Seidl (6.), 0:2 Kolbeck (10.), 0:3 Schmid (14.), 0:4 Schmid (Elfmeter, 18.), 0:5 Schmid (26.), 0:6 Drexler (31.), 0:7 Drexler (75.), 0:8 Schmid (78.), 0:9 Schmid (82.). Spielverlauf: Dem SV Rimbach sei Dank. Denn mit diesem Kantersieg zieht der SV Grafenwiesen nach Punkten mit dem SV Mitterkreith wieder gleich. Der Dreier bei der Kreisligareserve war dabei nie in Gefahr. SR: Ameya Joshi; Z: 40.

SV Seebarn – FSV Pösing 6:2 (2:2). Tore: 0:1 Peisker (20.), 1:1 Tarcan (30.), 1:2 Peisker (35.), 2:2 Wild (41.), 3:2 Neascu (48.), 4:2 Ruhland (56.), 5:2 Tarcan (77.), 6:2 Zankl (82.). Spielverlauf: Der FSV konnte nur im ersten Durchgang mithalten, wo man zwei Mal in Führung ging, doch jedes Mal schon wenige Minuten darauf den Ausgleich kassierte. Im zweiten Durchgang brachen dann alle Dämme, und der SV schenkte den Pösinger noch ein halbes Dutzend an Gegentoren ein. SR: Andreas Köstlmeier; Zuschauer: 50.

rtn